So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, mein Mann hat aus der erste Ehe 2 Kinder , f r die zahlt

Kundenfrage

Hallo, mein Mann hat aus der erste Ehe 2 Kinder , für die zahlt monatlich cca 600 euro unterhalt.Ich finde das zu viel, weil, er jetzt eine neue Familie hat und so weiter.Frage:wird das bei Berechnung berücksichtig, dass er nicht so viel verdient, dass seine Frau(ich) nur 300 euro verdient und wir leben zu 4 in einem Haushalt.Seine Kinder sind bei der leibliche Mutter, die sehr gute Gehalt verdient. wir es nicht berücksichtig, das er jetzt uns 4 ernehrt muss, miete zahlen muss, uzw.?Danke Daniela
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Vater ist seinen Kindern zum Unterhalt verpflichtet.

Die Höhe richtet sich nach seinem Einkommen und nicht nach dem Einkommen der Mutter.

raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ja er ist verpflichtet, aber mir geht es darum, das berücksichtigt wird, dass er auch eine neue familie un nächste Kinder hat und eine frau, die nicht viel verdient.ist egal ob er alleine lebt oder eine familie und weitere kinder hat? ihm muss doch etwas für selbstunterhalt bleiben.oder?

 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Jein.

Der Unterhalt für die neue Frau, also Sie, spielt keien Rolle.

Auch die "neuen" Kinder spielen nur insofern eine Rolle, dass mehrer unterhaltsberechtigte Kinder vorhanden sind.

Kindesunterhalt geht aber vor und alle Kinder sind gleichrangig zu behandeln.

Das heißt, dass er sicher nicht an alle Kinder den gleichen Unterhalt zahlen kann und dieser dann bei allen entsprechend gekürzt wird.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
meine frage war ob bei Kindesunterhalt meines Mannes berücksichtig wird, dass er eine neue familie, und weitere kinder hat.das er verpflichtes ist Unterhalt zu bezahlen, das wuste ich schon vorher
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Unterhalt für die neue Frau, also Sie, spielt keien Rolle.

Auch die "neuen" Kinder spielen nur insofern eine Rolle, dass mehrer unterhaltsberechtigte Kinder vorhanden sind.

Kindesunterhalt geht aber vor und alle Kinder sind gleichrangig zu behandeln.

Das heißt, dass er sicher nicht an alle Kinder den gleichen Unterhalt zahlen kann und dieser dann bei allen entsprechend gekürzt wird.

Für Nachfragen stehe ich gern zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wer kann Unterhalt verkürzen, oder Berechnen außer Gericht?

Ist Jugendamt oder Sozialamt dazu zuständig?

Wo können wir wenden?

Wer kann uns beraten?

Danke

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Den Unterhalt berechnen können Sie selbst oder Sie lassen dies am besten vom Anwalt machen.

Der Vater muss schauen, was er insgesamt an Einkommen hat, was davon abzuziehen ist, inwieweit er denn an die Selbstbehaltsgrenze vonXXXXXouml;ßt.

Dann ist alles über den 950 Euro auf alle leiblichen Kinder gleich aufzuteilen.

Kommt es zu Streitigkeiten muss das gerichtlich geklärt werden.

Gern kann ich Ihnen eine Beratungsstelle oder einen Anwalt vor Ort empfehlen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

danke, XXXXX XXXXX ich Ihre Angebot an, wir wohnen in München.

eine Beratungsstelle ist nicht schlecht.Danke

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
ISUV Kontaktstelle München
[email protected]
08131 / 92265
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke, XXXXX XXXXX noch letzte frage:

Was alles von Einkommen abzuzihbar ist?

Miete, nebenkosten,Kindergartenkosten, was noch?

ist diese 950 euro als taschengeld gedacht, oder zum Essen, Fahrkosten,uzw?

Vielen Dank

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Miete nicht, Nebekosten nicht, Kindergartenkosten auch nicht.
Das sind alles Kosten, die vom Selbstbehalt schon umfasst sind.

Er kann berufsbedingte Aufwendungen, Altersvorsorge, bestimmte Schulden abziehen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dankeschön, schönes Wochenende!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihnen auch.