So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3335
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich habe mir vergangene Woche einen Alfa Romeo BJ 98, von Privat

Kundenfrage

Ich habe mir vergangene Woche einen Alfa Romeo BJ 98, von Privat personen gekauft, Kaufvertrag vorhanden. Da ich nur wenig von Autos verstehe, habe ich mich auf den TÜV (gültig bis März 2013) "geringe Mängel" und die Aussagen der Verkäufer verlassen. Bei der Probefahrt ist nichts ungewöhnliches aufgefallen. Nach der ersten längeren fahrt kam es dann...die Bremse machte Probleme. Mit dieser Auffäligkeit bin ich zu einer Werkstatt. Mein Fahrzeug muß Stillgelegt werden! Die Mängelliste ist lang... der wagen ist seit dem TüV keine 2000 km gefahren was kann ich machen?

Rebecca R
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie können von dem Verkäufer Nachbesserung verlangen, also eine Reparatur der Bremse, wenn Sie beweisen können, dass die Bremse bereits bei Übergabe des Wagens defekt war. Diesen Beweis können Sie durch ein Gutachten eines Kfz-Sachverständigen führen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Was mache ich wegen demTüV, der laut Aussage eines KFZ- Meisters von einem blinden Prüfer gemacht wurde?

 

Ich Danke XXXXX XXXXXür Ihre Hilfe!

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Sie den TUV in Auftrag gegeben haben, können Sie auch den Prüfer in Haftung nehmen, wenn Sie beweisen können, dass die Bremse zu dem Zeitpunkt der Prüfung bereits defekt gewesen sein muß.

Wenn der TÜV von dem Verkäufer in Auftrag gegeben wurde, ist der TÜV das Problem des Verkäufers. Allerdings muss Ihre Beweisführung natürlich gegen das TÜV-Gutachten bestehen, d.h. das Beweisgutachten sollte auf die TÜV-Prüfung eingehen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt