So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26391
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Forderungsklage verloren, weil eine Zeugin vor

Kundenfrage

Ich habe eine Forderungsklage verloren, weil eine Zeugin vor Gericht gelogen hat. Leider konnte ich gegen das Urteil nicht reagieren, da mein Anwalt Schriftstücke an mein ehemaliges Büro geleitet hat, obwohl meine Wohnanschrift bekannt war und mir seit 18.05.2010 Schreiben hierher zugestellt worden sind. Durch einen Irrtum der Kanzleimitarbeiter wurde die Post, so auch das Urteil an meine ehemalige Büroadresse zugestellt und kam angeblich nicht zurück. Der Briefkasten war seit 25. März 2011 nicht mehr beschriftet. Obwohl der letzte Schriftsatz an meine Wohnadresse ging, kamen folgende Zustellungen nicht bei mir an. Der Anwalt konnte mir meine Fragen nicht beantworten und teilte mir mit, dass es keine Möglichkeit gibt, gegen dieses Urteil vorzugehen. Der Schaden beläuft sich auf ca 8000€.
Bitte um Rat.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Christ-Weimer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Sie angeben, dass Ihnen das Urteil nicht zugestellt wurde, so ist als erstes an eine Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand zu denken, soweit Sie die Berufungsfrist versäumt haben.

Das Problem ist jedoch, dass Sie sich das Verschulden der Kanzleimitarbeiter des Anwalts zurechnen lassen müssen. Das bedeutet, wenn die Kanzlei falsch zugestellt hat, so sind Sie für diesen Fehler selbst verantwortlich, da Ihr Anwalt als Ihr Vertreter gehandelt hat.

Nun ist weiter zu Überlegen, ob die falsche Aussage der Zeugen vor dem Berufungsgericht angegriffen werden kann. Ich gehe davon aus, dass Ihr Anwalt Ihnen schon erklärt hat, dass ein Berufungsgericht nur in Ausnahmefällen bereits vernommene Zeugen erneut vernimmt. Die Regel ist, dass das Berufungsgericht die Zeugenaussagen und die Würdigung dieser Zeugenaussagen durch das Landgericht nicht angreifen kann. Insoweit habe ich bedenken, dass ein Vorgehen gegen das Urteil Sinn gemacht hätte.

Sollten Sie jedoch im Nachhinein beweisen können dass die Zeugen falsch ausgesagt hätten, so hätten Sie im Wege der sogenannten Restitutionsklage die Möglichkeit den Prozess nocheinmal aufzurollen und das damalige Urteil aufheben zu lassen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz