So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich bin Rentner mit iner Rente von 524,00 Euro pro Monat. Zudem

Kundenfrage

Ich bin Rentner mit iner Rente von 524,00 Euro pro Monat. Zudem habe ich eine Eigentumswohnung vermietet und bekomme daraus 665,00 Euro Miete. Ich selbst wohne ebenfalls in einer Eigentumswohnung die aber noch eine Belastung von rund 30.000,00 Euro hat. Ferner zahle ich Unterhalt für ein nichteheliches Kind in Höhe von 272,00 Euro. Dies geht nur, da ich noch ein paar Kreuzerle hinzuverdiene. Denn für beide Wohnungen sind auch monatlich Hausgeldzahlungen falläg. Nunf meine Frage: Wenn ich nichts mehr hinzu verdienen kann, kann ich praktisch auch keinen Unterhalt mehr zahlen. Ich war Frreiberufler und die Wohnungen sind im Grunde meine Rente.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wie alt ist das Kind ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Kind ist am 1.11.2002 geboren, also 8 1/2 Jahre
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Da das Kind noch minderjährig ist, trifft Sie zunächst grundsätzlich die gesetzliche Obliegenheit, alles dafür zu tun, dass Sie einen Einkommen erzielen, welches es Ihnen ermöglicht, den Mindestunterhalt zu zahlen (gesteigerte Erwerbsobliegenheit).

Diese Obliegenheit trifft Sie nicht, wenn Sie aufgrund Krankheit oder Alters keine Erwerbstätigkeit mehr ausüben können.

Vorliegend könnte es in der Tat so sein, dass Sie ohne Ihren Hinzuverdienst nicht leistungsfähig sind. Ihr Selbstbehalt beträgt 770 €.

Die Einnahmen aus der Vermietung sind zwar auch Einkommen, aber die Kreditbelastung ist in angemessenem Umfang gegenzurechnen.

Darüber hinaus genießen Sie ein Wohnvorteil durch mietfreies Wohnen in der Eigentumswohnung. Dieser wirkt sich einkommenserhöhend aus.

Ohne die konkreten Zahlen zu kennen, kann eine Berechnung nicht duchgeführt werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass jedenfalls ohne Hinzuverdienst eine beschränkte Leistungsfähigkeit vorliegen könnte, die zumindest zu einer Reduzierung berechtigen würde.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich vermittel. Fragen Sie bitte nach, wenn etwas unklar geblieben sein sollte.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Für den Fall, dass ich nicht mehr Unterhalt zahlungsfähig bin, kann es dann dazu führen, dass ich eine Eigentumswohnung (oder auch beide) veräußern muss?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, das müssen Sie nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
d a n k e !
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte. Und noch einen schönen sonnigen Montag.