So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-steininger.
ra-steininger
ra-steininger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  Rechtsanwalt seit 2002
57738891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-steininger ist jetzt online.

Mein Damaliger EX Freund wurde mit einem Leihwagen den ich

Kundenfrage

Mein Damaliger EX Freund wurde mit einem Leihwagen den ich übers Wochenende hatte mit 86 kmh in der Innenstadt geblitzt. nachdem der mich der Brief mit seinem Foto und alles erreicht hat, hat er mir gestanden das er garnicht im besitz einer fahrerlaubniss ist. ich habe dann, nachdem der Polizeibeamte mir auf dem revir gesagt hat, das auf mich nur 3 punkte, 1 monat fahrverbot und 280 € strafe zukommen würden. deshalb habe ich den ganzen mist auf mich genommen. was mir nicht gesagt wurde, das ich den lappen komplett abgeben muss, da ich fahranfänger bin. mir wurde ein ASF seminar aufgebrummt. dies konnte ich nicht bezahlen, und weil mein partner damals auch nicht gezahlt hat, ist es nun so das mir mein führerschein entzogen wurde.

Zwischenzeitig hat mein damaliger ex freund ein füherschein gemacht und lacht sich über mich tot.... ich finde es ein wenig ungerecht, deshalb möchte ich nun die wahrheit ans licht rücken, und von ihm meine ganzen unkosten.

Bitte um antwort

Mit Freundlichen Grüßen
Dogu
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ihre Verurteilung dürfte rechtskräftig sein, so dass keine Gründe ersichtlich sind, etwas daran nachträglich ändern zu können.

Einen Erstattunganspruch gegen den EX halte ich in Anbetracht Ihrer damaligen Einlassungen für kaum durchsetzbar.

Ggf. ist die Straftat "Fahren ohne Fahrerlaubnis" noch nicht verjährt, so dass eine Strafverfolgung möglich wäre. Aber auch hier sehe ich im Hinblick auf Ihre einlassungen Probleme.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Verstehen Sie mich bitte nicht falsch,
nachdem ich bei der füherscheinstelle dies ganze nun vor kurzem erzählt habe, sagte man mir, das der stand der dinge immernoch so ist, das ich nach teilnahme an dem seminar mein lappen wieder bekomme.

Mir geht es jetzt wirklich nur noch darum,
meine unkosten zu bekommen.

und viel mehr, das er auch bestraft wird irgendwie...
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe Sie schon verstanden.

Aber die Durchsetzung Ihrer Kosten halte ich für nahezu aussichtslos. Selbst wenn sich alles heute nachweisen lassen könnte, hätten Sie doch ein erhebliches Mitverschulden an den Kosten - denn Sie haben ja freiwillig mitgemacht.

Insoweit stehen Ihre Karten hier leider eher schlecht.

Ich bedaure, Ihnen nichts besseres mitteilen zu können.

Im Übrigen müssen Sie aufpassen, dass man Ihnen nicht noch ein Beihilfe zum Fahren ohne Fahrerlaubnis anhängt (so noch nicht verjährt). Denn vor Übergabe des KfZ hätten Sie sich den Führerschein zeigen lassen müssen.

Sie sollten die Sache damit abschließen, auch wenn es schwer fällt.
ra-steininger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Herr Seininger,

vielen Dank XXXXX XXXXX Antworten....
Hmmm, wie soll ich sagen.. Irgendwie habe ich mir wirklich mehr erhofft.

aber ok.. dennoch danke
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hätte Ihnen auch lieber etwas für Sie Positiveres gesagt.

Trotzdem ein schönes Wochenende.