So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

ich habe meinen sohn 8jahre in stadion re behandlung gegeben

Kundenfrage

ich habe meinen sohn 8jahre in stadionäre behandlung gegeben er hat adhs er sollte neueingestellt werden aber jetzt will man mir meinen sohn wegholen die klinik und das jugendamt .es brennt bitte hilft mir martina
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

anhand Ihrer Sachverhaltsschilderung ist nicht vollständig erkennbar, weshalb Jugendamt und Klinik der Auffassung sind, dass Ihnen das Kind und damit womöglich Teile des Sorgerechts entzogen werden sollen. Allein ein Arztwechsel vermag dies nicht zurechtfertigen. Es muss zwingend eine Kindeswohlgefährdung vorliegen und nachgewiesen werden können.

Es ist auf alle Fälle dringend anzuraten, keinerlei Zusagen, Einwilligungen oder Genehmigungen zu erteilen. Begeben Sie sich umgehend in fachanwaltliche Beratung bei einem Familienrechtsanwalt.

Ohne Ihre Einwilligung muss das Jugendamt das Familiengericht um Entscheidung ersuchen. Hier werden Sie angehört und können Bedenken und Einwendungen erheben. Gegebenenfalls muss ein Gutachten eingeholt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben sein sollte.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

anhand Ihrer Sachverhaltsschilderung ist nicht vollständig erkennbar, weshalb Jugendamt und Klinik der Auffassung sind, dass Ihnen das Kind und damit womöglich Teile des Sorgerechts entzogen werden sollen. Allein ein Arztwechsel vermag dies nicht zurechtfertigen. Es muss zwingend eine Kindeswohlgefährdung vorliegen und nachgewiesen werden können.

Es ist auf alle Fälle dringend anzuraten, keinerlei Zusagen, Einwilligungen oder Genehmigungen zu erteilen. Begeben Sie sich umgehend in fachanwaltliche Beratung bei einem Familienrechtsanwalt.

Ohne Ihre Einwilligung muss das Jugendamt das Familiengericht um Entscheidung ersuchen. Hier werden Sie angehört und können Bedenken und Einwendungen erheben. Gegebenenfalls muss ein Gutachten eingeholt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben sein sollte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz