So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.

Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem. Mir

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem. Mir wurde vor kurzem ein Schreiben von einem Rechtsanwalt zugesand, mit einem Unterlassungsanspruch wegen Stalking, Beleidigung, Verleumdung,etc. Ein entsprechendes Beweisfax liege vor. Jedoch nicht mit meinen Angaben. Ich weiss, dass eine dritte Person versucht, einen Keil zwischen der Person, die sich nun Rechtschutz geholt hat, und mir zu treiben. Leider kann es nicht bewiesen werden, dass diese Person unser Passwort ausgespäht hat und nun unter unserer Faxnummer bösartige und fingierte Nachrichten sendet. Ebenso wird Telefonterror bei geschädigter Person betrieben, mit unserer Rufnummer, ohne das wir beteiligt sind. Wie sollen wir nun beweisen, dass wir unschuldig sind und der Unterlassungsanspruch zurückgenommen wird. Ich bin gesundheitlich stark beeinträchtigt und muß jede Form der Aufregung vermeiden. Eine baldige OP am Herzen verlangt Ruhe. Es ist richtig, dass ich der Geschädigten vor kurzem einen Brief zukommen lassen habe, wo mitunter keine netten Worte gefallen sind. Da wir auch terrorisiert werden, habe ich den Frust ein wenig bei ihr abgelassen. Ich kenne diese Dame über 20 Jahre und nie gab es Probleme. Sie hatte immer einen sehr engen Kontakt zu meinem Sohn ,11 Jahre, und auch dieser wurde namentlich erwähnt bei dem Unterlassungsanspruch. Immer wieder betonte sie, dass sie den Kontakt zu meinem Sohn nicht aufgeben möchte und nun dieses. Meine Frage, kann ich dem Rechtsanwalt der Dame ein Schreiben zukommen lassen, ohne mich damit strafbar zu machen? Mir wurde auch der Kontakt über Dritte verboten, dieser Dritte wäre der Rechtsanwalt ja dann. Ich möchte der Dame friedlich meine Position erklären und mich für Worte des Briefes entschuldigen.oder sollte dieser Brief von einem Anwalt formuliert und geschickt werden? Wie kann ich beweisen, dass ich weder die Nachrichten versand habe, auch wenn die Adresse und Faxnummer meines Freundes draufstehen, noch die Anrufe unseren Anschlusses getätigt habe. Auch mein Freund hat mit dem Terror nichts zu tun! Vielen Dank für Ihre Mühe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







1.Meine Frage, kann ich dem Rechtsanwalt der Dame ein Schreiben zukommen lassen, ohne mich damit strafbar zu machen?

Hierdurch machen Sie sich grundsätzlich nicht strafbar, sofern Sie keine beleidigenden oder verleumderischen Inhalte verwenden.

Sofern Ihre damaligen Äußerungen als Beleidigungen gewertet werden können oder als Verleumdung (beides grds. strafbar), sollten Sie vermeiden hierauf in der Art Bezug zu nehmen, dass man dieses als Bestätigung oder Gutheißung auffassen könnte.

1.Mir wurde auch der Kontakt über Dritte verboten, dieser Dritte wäre der Rechtsanwalt ja dann. Ich möchte der Dame friedlich meine Position erklären und mich für Worte des Briefes entschuldigen.oder sollte dieser Brief von einem Anwalt formuliert und geschickt werden?

Sicherlich wäre es sinnvoll, sich von einem Kollegen unterstützen zu lassen, da die Gegenseite ja schliesslich auch anwaltlich gegen Sie vorgeht.

Der Anwalt vertritt aber hier die Gegenseite und ist daher nicht als Dritter in diesem Sinne zu sehen. Sie können den Kollegen in dieser Sache also ruhig korrigieren. Dieses sollten Sie auch tun, sofern Sie diese Vorwürfe nicht unkommentiert stehen lassen möchten.

3.Wie kann ich beweisen, dass ich weder die Nachrichten versand habe, auch wenn die Adresse und Faxnummer meines Freundes draufstehen, noch die Anrufe unseren Anschlusses getätigt habe. Auch mein freund hat mit dem Terror nichts zu tun!


Bei dem Fax wird ja ein Datum mit Uhrzeit angegeben sein. Es würde also helfen, wenn Sie zumindest einen Zeugen haben, der bestätigen kann, dass Sie um diese Zeit nicht gefaxt haben (können).





Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.





Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241











Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie noch Verständnisfragen ?

 

Ansonsten möchte ich Sie bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kann ich die Rücknahme des Unterlassungsanspruches verlangen, trotz des dem Anwalt vorliegendes Faxes, welches nicht von uns geschrieben wurde, ledeglich unseren Absender aufweist?Gibt es dafür ein Gesetz? und mit welchem Paragr. habe ich das Recht mich noch bei dem RA der Klägerin nocheinmal schriftkich zu äußern und evtl die bitte in dem Brief zu stellen, dass dieser der lägerin zugestellt wird.
Welche Kosequenz hat eine nicht Einhaltung des Unterlassungsanspruches. Ist dieser ernst zu nehmen oder erstmal nur eine Verwarnung?
was heisst grds strafbar?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

1.Kann ich die Rücknahme des Unterlassungsanspruches verlangen, trotz des dem Anwalt vorliegendes Faxes, welches nicht von uns geschrieben wurde, ledeglich unseren Absender aufweist?Gibt es dafür ein Gesetz?

Im Ergebnis macht die Gegenseite hier einen Unterlassungsanspruch gem. § 1004 BGB geltend. Die Gegenseite müsste dann auch beweisen können, dass der Anspruch besteht, also die Äußerungen von Ihnen sind.

Dieses sieht leider zumindest auf den ersten Blick so aus. aus diesem Grund sollten Sie hier auch versuchen den Gegenbeweis,etwa mithilfe von Zeugen, zu führen.

Sofern der Anspruch der Gegenseite nicht begründet ist, haben Sie natürlich auch einen Anspruch darauf, dass man Sie hiermit in Ruhe lässt.

Da Sie hier aber zunächst in der Verteidigungspostition sind, sollten Sie versuchen Zeugen zu finden (s.o.).

2.und mit welchem Paragr. habe ich das Recht mich noch bei dem RA der Klägerin nocheinmal schriftkich zu äußern und evtl die bitte in dem Brief zu stellen, dass dieser der lägerin zugestellt wird.

Hierfür gibt es keinen direkten Paragraphen. Es ist ganz normal, dass wenn Sie von einem Rechtsanwalt angeschrieben werden (oder einer x-beliebigen anderen Person), dass Sie das Recht haben hierzu Stellung zu nehmen.

Wenn Sie so wollen kann man dieses auch auf Ihr Grundrecht auf Meinungsfreiheit gem. Art. 5 GG zurückführen.

3.Welche Kosequenz hat eine nicht Einhaltung des Unterlassungsanspruches. Ist dieser ernst zu nehmen oder erstmal nur eine Verwarnung?

Sofern Sie sich nicht mit der Gegenseit in Verbindung setzen und versuchen die Vorwürfe aus der Welt zu räumen, drohen Ihnen vorausstlich gerichtliche Schritte.

Dieses sollten Sie ernst nehmen und schnellstmöglich einen Kollegen vor Ort mit der Abwehr der Ansprüche beauftragen.

4.was heisst grds strafbar?

Mit "grds" meinte ich grundsätzlich. Sofern Sie also in dem Brief an den Anwalt sachlich und objektiv schreiben kann Ihnen nichts passieren.


Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen einen angenehmen Sonntagabend und alles Gute!

 

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie nur kurz meine Antwort. Sofern sie noch Verständnisfragen haben dürfen sie natürlich gerne nachfragen.

 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste


Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zu guter letzt... ein sachlich formulierter Brief, erstmal von meiner Seite aus, an den Ra der Klägerin ist ohne Konsequenzen, für mich, möglich!?
Auch wenn ich die Bitte darin äußere, den Brief an die Klägerin weiterzuleiten?
oder könnte diese erneute Kontaktaufnahme wieder als Stalking gelten?
Ich danke XXXXX XXXXXür Ihre bißherige, tolle Hilfe und wünsche Ihnen, nach Beantwortung dieser Fragen Laughing, eine schöne kommende Woche
Vielen Dank
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Zu guter letzt... ein sachlich formulierter Brief, erstmal von meiner Seite aus, an den Ra der Klägerin ist ohne Konsequenzen, für mich, möglich!?

Ja, dieses ist bedenkenlos möglich.

Auch wenn ich die Bitte darin äußere, den Brief an die Klägerin weiterzuleiten?
oder könnte diese erneute Kontaktaufnahme wieder als Stalking gelten?

Nein. Sie können dieses Hinweis aber auch unterlassen, weil der Kollege bereits berufsrechtlich verpflichtet ist, seinem Mandanten den Eingang des Briefes mitzuteilen bzw. diesen weiterzuleiten.

Dann wünsche auch ich Ihnen noch einen angenehmen Abend und einen guten Wochenstart!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste


Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241


Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Rechtsanwalt und Diplom Jurist
Danjel Newerla und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, nun ist noch ein neues Problem aufgtreten.
Der Anwalt der Gegenpartei möchte nun den Namen des uns vermuteten Täters, von uns, gesagt bekommen. Sonst würden wir und strafbar machen und eine Strafhandlung ( das Stalken, die Verleumndung.....) mit unterstützen, uns ist nicht genau bekannt, ob unsere Vermutung richtig ist. Die Beweise sind kaum zu erbringen, dass die geschriebenen Faxe an die Geschädigtete nicht von uns stammen. Zwar unter unseren Daten geschrieben, Passwort ausgespäht, aber eben nicht von uns. Die Polizei sagte, das manipulieren von Leitungen zwar nachzuweisen ist, aber wer der Verschulder ist, ist so gut wie unmöglich herauszufinden.
Müssen wir nun unsere Verdachtsperson namentlich dem Ra der Klägerin benennen?
Wie sollen wir uns nun adäquat verhalten um friedlich aus der Sache rauszukommen.
Kann ich dem Ra vielleicht Verleumndung, üble Nachrede, Beleidigung oder sonst was vorwerfen?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für den Nachtrag.

Sie brauchen die Verdachtsperson zunächst zwar nicht zu nennen, dieses wäre aber gurndsätzlich sinnvoll, da Sie sich ja letztendlich entlasten möchten.

Dem Rechtsanwalt können Sie grundsätzlich keine Vorwürfe machen, da dieser nur seinen Job macht und die Infos von seiner Mandantsschaft voraussichtlich lediglich weiterleitet.

Sie sollten hier schnellstmöglich einen Kollegen vor Ort beauftragen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste


Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nun ist es so, dass unsere Verdachtsperson zu hoher wahrscheinlichkeit aus der eigenen Familie stammt. Das wäre nun auch der Grund den Namen nicht zu nennen. Dieser hat mit seinem Handeln sein, vermutlich, gewünschtes Ziel erreicht. Das auseinanderbringen des Kontaktes von uns zu der Klägerin. Wir wollen einfach nur unsere Ruhe haben.
Kann ich den Ra bitten, uns in der Angelegenheit nicht mehr zu kontaktieren ?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dieses können Sie tun, es wird aber leider nicht viel nützen, da die Gegenseite den Kollegen hier schliesslich beauftragt hat.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste


Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Würden wir uns strafbar machen, wenn wir den Namen nicht preis geben?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, das würden Sie nicht tun, da Sie bei einer Familienperson grundsätzlich ein Zeugnisverweigerungsrecht hätten.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste


Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Auch wenn die Bitte an meinen Freund gerichtet ist, dem der Anschluß, von dem die manipulierten Faxe ausgehen, ist? Darf dieser auch verweigern. Er gehört ja nicht zur Familie, nicht direkt.
Haben Sie noch einen Rat, wie man diese Manipulation der Faxnummer beweisen Kann? Laut Polizei läßt sich eine Manipulation nicht feststellen. Zumindest nicht den Herkunftsort von dem die Emails und Faxe geschickt werden( indem Fall ) ein anderer Computer....
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dies kann ich ohne Kenntnis des genauen Ablaufs schwer beurteilen.
Spätestens im Zivilprozess müssten Sie wahrheitsgemäß aussagen.

Mit der Faxnummer habe ich auch keine bessere Idee, außer ein Alibi, dass Sie es zu dieser Zeit nicht gefaxt haben können (und einen entsprechenden Zeugen).

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste


Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz