So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5900
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

muss ich bei einer scheidung, w hrend der trennung und danach

Kundenfrage

muss ich bei einer scheidung, während der trennung und danach meinem mann unterhalt bezahlen? wie wirken sie die kinder und deren unterhalt auf mein einkommen aus? Er verdient im schnitt 1200 euro im monat netto und ich etwa 2.000 euro.... die schulden die in der ehe entstanden sind belaufen sich auf 5.000 euro
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wie alt sind Ihre Kinder und bei wem leben sie ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
die kinder leben bei mir. Sind aus erster ehe. Dafür erhalte ich auch Kindesunterhalt. die große ist 15 und schülerin, der kleine 13 und schüler.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Unterhalt, den Sie für Ihre Kinder erhalten wirkt sich nicht erhöhend auf Ihr Einkommen aus.

Eine Unterhaltspflicht wäre grundsätzlich gegeben, da Ihr Mann weniger Einkünfte erzeilt als Sie. Eventuell trifft Ihren Mann jedoch eine Erwerbsobliegendheit, was bedeutet, dass Ihr Mann seine Arbeitskraft bestmöglich einsetzen muss, um sich selbst unterhalten zu können.

Sollten Sie die Eheschulden bezahlen, können Sie diese von Ihrem Nettoeinkommen abziehen. gegenüber Ihrem Ehemann haben Sie zudem ein Selbstbehalt von 1.050 EUR.

Nach Rechtskraft der Scheidung ist in der Regel Unterhalt nicht mehr geschuldet. Allerdings hängt dies eben von der geschilderten Erwerbsobliegenheit Ihres mannes und zudem von der Ehezeit ab. Je länger Sie verheiratet waren, desto eher und länger müssen Sie zahlen.


Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz