So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

guten tag, mein sohn hat auf anraten der schuldirektion dieses

Kundenfrage

guten tag, mein sohn hat auf anraten der schuldirektion dieses jahr für 2. fremdsprache persich ausgewählt. er hat bisher nicht schreiben und lesen gekonnt. Nun ha er schreiben und lesen gelernt, aber die prüferin hat ihm auf 10. klasse in persien geprüft und die fragen hat sie auch noch handschriftlich geschrieben. er konnte diese fragen nicht lesen und ausserdem sind diese frage zu hoch um gut beantwoten zu können.
Meine fragen: darf für 2. fremdsprachen so hoch angesetzt werden? dürfen die fragen handschriftlich geschrieben sein? er hat natürlich 6 bekommen und alle andere fächer ist er auf 1 und 2. darf er eine andere fremdsprache, wie italienisch beantragen?

vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Hier kommt es auf die Landesschulgesetze an.

Die Prüfungsanforderungen dürfen natürlich nur so hoch angesetzt werden, wie auch der Leistungsstand der Schüler ist.

Da der Lehrerin offenbar bekannt war, dass die 2. Fremdsprache erst neu dazu gewählt wurde, kann auch die Prüfung nicht dergestalt abgenommen werden.

Im Grunde genommen, hätte die 2. Fremdsprache unter den gegebenen Bedingungen noch gar nicht geprüft werden dürfen.

Gegen die Note sollten Sie Widerspruch zum Schulamt einlegen.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank!

Die Schule ist in Bayern und die Prüferin wusste und weiss, dass er gerade lesen und schreiben lernt. Kann ich selbst den anpruch einlegen oder Schule oder können Sie mir helfen???

Viele Grüsse
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie können den Widerspruch auch selbst einlegen. Zur Sicherheit kann auch ein Anwalt herangezogen werden.

Wenn Sie mir sagen, aus welcher Ecke Bayerns Sie kommen, kann ich Ihnen gern einen Anwalt aus dem Bereich Schulrecht / Verwaltungsrecht vor Ort empfehlen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank.
Die schule ist in Ammersee. Schondorf.

Viele Grüsse
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann nehmen Sie am besten einen Anwalt aus München.

Hier meine Vorschläge:

Rechtsanwaltskanzlei / Rechtsanwälte Meng & Marschalleck
Nymphenburger Straße 154
80634 München

Kanzlei RIECHWALD RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE für VERWALTUNGSRECHT
Franz-Joseph-Str. 9
80801 München
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!

Sie haben mir sehr viel weiter geholfen.
Einen schönen Tag
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke, ich wünsche Ihnen auch einen schönen Tag.