So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16946
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo habe eine frage,ich habe im jahre 2005/2006 in einer

Kundenfrage

Hallo habe eine frage,ich habe im jahre 2005/2006 in einer wohnung gewohnt und bin wegen Schimmel und überschschwemung ausgezogen.Jetzt bin ich vom Vermieter angezeigt worden um die kosten zu tragen die ihm durch diesen schaden entstanden sind.In dieser wohnung war schimmel und dort war ein rohrbruch der aber nicht durch uns passiert ist die entstandenen schäden sind uns auch nicht zugesprochen worden.Und nun meine frage was kann ich noch dagegen machen .

Mit freundlichem Gruß Jungen/Thönnessen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hat der Vermieter Sie bei der Polizei angezeigt oder hat er Sie ggf. auch gerichtlich auf Schadensersatz in Anspruch genommen?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja er hat beim Gericht Schadensersatz gefordert nur das problem ist jetzt wir sind arge empfänger und das amt hat uns immer die kosten abgezogen die wir angeblich von diesem schaden bezahlen sollten der schaden hat sich bis jetzt auf 9000 euro bezogen.Kann ich Sie auch irgendwie telefonisch erreichen um Ihnen die sache einmal zu erklären?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wie kann ich jetzt noch dagegen angehen?????
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zunächst müssen Sie Prozesskostenhilfe beantragen und sich dann gegen die Klage wehren.

Der Vermieter kann auch in 2011 keine Kosten mehr aus 2005/2006 geltend machen.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
das verfahren ist ja schon gewesen und ich habe bei der ersten verhandlung recht bekommen .nur die Arge hat wiederspruch eingelegt.Dann sind wir zur Arge gegangen und wollten das geld beantragen doch da sagte uns das amt die ganze sache wäre vor dem Oberlandesgericht so und nun haben wir vom Oberlandesgericht noch nicht einmal bescheid ob das jetzt stimmt oder nicht wie bekommen wir raus was jetzt ist.Wo kann ich mich nach richten damit ich weiß das mir das geld zusteht.Die Arge erzählt uns nichts von der sache von denen bekommen wir keine antwort darauf
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das verstehe ich alles nicht. Was hat die ARGE mit dem Verfahren zu tun und was das OLG? Ist die Gegenseite in Berufung gegangen?

Erkundigen Sie sich beim OLG, wie der Stand ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja die sind in Berufung gegangen.Kann ich Sie irgentwie Telefonisch kontaktieren den dea ganze ist etwas kompliziert zu schreiben!!!!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Morgen können Sie anrufen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten morgen,brauche eine nummer von Ihnen.!!!!!!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
036412692037 ab 13 Uhr!!!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

danke super mitarbeit.

 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz