So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16752
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren meine Frage ich hatte vor ca

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren meine Frage ich hatte vor ca knapp einen Jahr in meiner Küche einen Wasserschaden wodurch auch schimmel entstand und viele Teile dabei auch kaputt gingen. Erst bot mir die Versicherung 2ooo Euro an . Um die Küche reparieren zu klassen was schwierig geworden wäre so Zitat Küchen fachmann :da die zeit vergeht vermehrt sich der schimmel immer mehr .Und die Versicherung Meint ich wäre ja selber schul hätte es ja schon längst machen können .Aber ohne genaue Zusage der Kosten bestelle ich keine Neue Küche . Meine frage was soll ich jetzt machen . Mus noch sagen das ich eine Schimmelpilzallergie habe . Meine frage was soll ich jetzt noch machen oder unternehmen ???? für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr zu Dank verpflichtet Viele Grüße B. Süß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Man sollte hier von der Versicherung auf jeden Fall einen frei verrechenbaren Voschuss fordern, damit Sie schon mal Geld haben, um das nötigste reparieren zu lassen ( Schimmel )


Die besten Erfolge habe ich in solchen Fällen mit Versicherungen, wenn ich sie persönlich anrufe und mit denen die Sache am Telefon bespreche.


So habe ich schon einige Fälle wie den Ihren zur Zufriedenheit gelöst.


Bringen Sie Ihre Anwältin dazu, dass sie dies unternimmt.

Wenn das nichts hilft, sollten Sie die Anwältin die Versicherung anschreiben lassen, eine Frist setzen und nach deren Ablauf mit Klage drohen.

Es ist hier auch ganz zweckmäßig, schon einmal denen einen Klagentwurf zukommen zu lassen.

Unabhängig davon würde ich Ihnen anraten, den Schimmel zu beseitigen, da Sie dies ohnehin tun müssen, um keine weiteren Gesundheitsschäden zu erleiden.


Sie haben auch eine Schadensminderungspflicht, d.h. Sie müssen den Schaden so gering als möglich halten.



Ich hoffe, Ihre Frage beantwortet zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung.


Vielen Dank