So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1468
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Ich selbst bin Gesellschafter einer GmbH und habe einen 25

Beantwortete Frage:

Ich selbst bin Gesellschafter einer GmbH und habe einen 25 % Anteile an dem Unternehmen. Meine Mitgesellschafter 3 zu je 25 % wollen Ihre Anteile an ein großes Unternehmen veräußern. Ich selbst möchte dies nicht und habe deshalb ein weiteres Szenario mit einem Investor für 49 % ich selbst erwerbe 11 % und 3 meiner derzeitigen Mitarbeiter möchte ich jeweils 5 % zum Kauf anbieten, um das derzeitige Unternehmen so weiterzuführen. Kann ich diese Mitarbeiter einfach so ansprechen ohne dass ich gegenüber meinen Mitgesellschaftern gegen das Gesellschaftsrecht verstoße ? Wenn ja was muss ich beachten, dass ich das dennoch tun kann, da ich die Zustimmung in der Due Dilligence Phase benötige.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Prinzipiell können Sie Ihre Mitarbeiter ansprechen und fragen, ob Sie Ihr Vorhaben unterstützen würden, so dass Sie Ihren Mitgesellschaftern eine Komplettlösung anbieten könnten. Was Sie allerdings nicht dürfen, wäre konkrete Kaufangebote zu machen, ohne dass die übrigen Gesellschafter Ihr Einverständnis gegeben haben. Sie müssen immer bedenken, dass Sie lediglich über Ihre eigenen Anteile verfügen können und das auch nur, soweit Ihnen das der Gesellschaftsvertrag gestattet.

Ohne einen Einblick in den Gesellschaftvertrag dürfte es jedoch schwierig sein, eine konkrete Anwort dazu zugeben. Es wäre jedoch ratsam, eine Gesellschafterversammlung einzuberufen, in der sowohl Ihre Vorstellung, das Unternehmen weiter zu führen erörter wird, als auch als auch die Vorstellung Ihre Mitgesellschafter

Rain Nitschke und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.