So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2948
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Kann Mann nach ein Urteil wegen Bu geldbescheid das Fahrverbot

Kundenfrage

Kann Mann nach ein Urteil wegen Bußgeldbescheid das Fahrverbot auch ohne Rechtsanwalt auf Geld umwandeln. Denn der Rechtsanwalt hat das Mandant nieder geleckt weil ich in diesem Zeitraum kein Rechtsschutzversicherung hat. Erste Instand wahr ohne Erfolg.

Nur mein ganz Existent hängt an dem Führerschein. Bin Pendler zur Arbeit.

MFG Marco Neuendorff
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Neuendorff,

 

sofern die Rechtsbeschwerdefrist im erstinstanzlichen Urteil noch nicht abgelaufen ist (i.d.R. 1 Woche ab Urteilsverkündung), können Sie zwar die Beschwerde einlegen. Zur weiteren Begründung brauchen Sie dann aber einen RA.

 

Ferner kann in diesem Verfahren nur unter sehr engen Voraussetzungen neuer Sachvortrag eingeführt werden. Wenn sich Ihre existenzielle Bedrohnung also nicht erst nach dem erstinstanzlichen Urteil neu ergeben hat, werden Sie damit nunmehr nicht mehr gehört. Sie sollten den Sachverhalt anhand des Urteils zunächst von einem Kollegen überprüfen lassen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Gruß