So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Ich bin 03/2008 in meine Wohnung gezogen. Es handelt sich um

Kundenfrage

Ich bin 03/2008 in meine Wohnung gezogen. Es handelt sich um ein ebenerdiges Apartment mit großer Fensterfront, wobei die Wohnungstüre einer von beiden Seiten zu öffnenden Terrassentüre gleicht. Es ist also keine richtige Haustüre vorhanden. Damals sagten mir die Vermieter schon zu das die Front ausgetauscht werden würde, da sie sich auch in keinem guten Zustand befindet (schlechte Isolierung = hohe Heizkosten, bei starkem Regen kommt Wasser durch, Fenstergriff defekt durch Verschleißerscheinungen, Fenster lässt sich also nicht öffnen).
Nun zum akuten Problem: Vor ca. 8 Wochen drehte der Türgriff durch. Grund dafür sind ebenfalls Verschleißerscheinungen. Fazit war: Ich konnte meine Türe nicht mehr abschliessen und somit meine Wohnung nicht mehr verlassen. Nach Kontaktierung der Vermieter kam am nächsten Tag ein Handwerker vorbei, der ein Abus Fensterschloss FTS3003 mit Bolzenverschluss von aussen anbrachte, damit ich beim Verlassen der Wohnung diese zumindest "provisorisch" verschliessen kann. Mir wurde zugesagt das in 6-8 Wochen der Schaden (auf Grund einer Maßanfertigung) behoben werden würde. Dies trat jedoch leider nicht ein.
Nun habe ich an meine Vermieter geschrieben. Die Antwort lautet wie folgt: Entweder sie tauschen nur die Türe aus oder die komplette Front, was eine Mieterhöhung von 5,7 % zur Folge hätte. Außerdem müsste ich weitere 5-6 Wochen warten.
Ist diese Erhöhung rechtens und um wie viel kann ich meine Miete auf Grund der Einschränkung meiner Wohnqualität und Sicherheit mindern? - Ich hoffe ich habe nichts vergessen...
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Sofern hier eine Modernisierungsmaßnahme durchgeführt wird,wäre eine Mieterhöhung nach dem Gesetz grundsätzlich zulässig.

 

Frage ist, ob der Austausch der Front hier eine Modernisierungsmaßnahme darstellt.

 

Dieses kann grundsätzlich bejaht werden. In ihrem Fall besteht aber die Besonderheit, dass der Vermieter ihnen bereits damals zugesagt hat die Front auszutauschen also nicht im Rahmen einer Modernisierung.

 

Sofern Sie dieses beweisen können, bräuchten sie auch dann grundsätzlich nicht für eine Mieterhöhung zahlen.

 

Wenn sich hier aber auf Nummer sicher gehen wollen sollten sie lediglich die Reparatur oder den Austausch der Tür fordern.

 

Gem. § 535 BGB ist der Vermieter für den Zustand des Mietobjektes verantwortlich und muss nämlich auch die dementsprechenden Kosten tragen.









Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ direkt unter meiner Antwort klicken.



Meine Beantwortung erfolgt unter der Voraussetzung, dass Sie die AGB gelesen haben und Ihrerseits Bereitschaft besteht, meine Antwort gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu akzeptieren.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241







Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie noch Verständnisfragen ?

 

Ansonsten möchte ich Sie bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Bei der Plattform handelt es sich um kein Forum.

 

Kostenlose Rechtsberatung ist nach zwingendem Berufsrecht untersagt.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt