So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26038
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

F r unser Haus wurde Zwangsversteigerung beantragt. jetzt kann

Kundenfrage

Für unser Haus wurde Zwangsversteigerung beantragt. jetzt kann ich noch eine Stellungnahme abgeben um zumindest eine Aussetzung der Zwangsversteigerung zu erreichen. Wie soll diese Stellungnahme aussehen.
Für ihre Antwort herzlichen Dank
W. Seeger
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nach § 180 II 1 ZVG können Sie die Einstellung des Verfahrens für die Dauer von 6 Monaten beantragen.

Eine Einstellung kann nur dann erfolgen, wenn sich durch diese 6 Monate erhebliche Nachteile Ihrerseits vermeiden lassen können.

Als solche kommen in Betracht:

- Schwierigkeiten Ersatzwohnraum zu finden, trotz ernsthafter Bemühungen.
- ernsthafte und Erfolg versprechende Einigungsbemühungen mit dem Gläubiger (Umschuldung, Umfinanzierung,..)
- erhebliche Werterhöhung des Grundstücks durch Renovierung und Umbauarbeiten

Diese Punkte müssen Sie dem Gericht durch Vorlage von Schriftstücken und Urkunden glaubhaft machen.

Das Gericht wird dann eine Abwägung vornehmen, ob Ihre Interessen schutzwürdiger sind, also die Interessen der Bank an der Verwertung der Immobilie und wird dann die Zwangsversteigerung für die Dauer von 6 Monaten einstellen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich würde Sie bitten, uns in dieser Angelegenheit weiter zu unterstützen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht:

Sehr gerne.

Wir müssen nur die Notfrist des Amtsgerichts unbedingt einhalten (Siehe Schreiben).

Sie können uns gerne kontaktieren.


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz