So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich erhalte mit diesem Monat

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erhalte mit diesem Monat eine Abfindung einer unverfallbaren Anwartschaft in Höhe von ca. 11.600 Euro. Diese wird mit dem Steuerjahr 2010 (Austritt Dezember 2010) in der Fünftelregelung ausgezahlt, (Rückrechnung Monat Dezember 2010).

Ich befinde mich seit ca. 2 Jahren im eröffneten Insolvenzverfahren und bin seit Januar 2011 selbstständig.

Meine Frage: Ist diese Abfindung meiner Betriebsrente pfändbar?

Ich danke XXXXX XXXXX für eine zeitnahe Information, da das Internet mehr Fragen aufwirft, als das es qualitativ hochwertige Antworten hergibt.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Norden
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Serh geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Höhe des pfändbaren Betrages bestimmt sich nach Ihrem bereinigten
Nettoeinkommen und berücksichtigt, an wieviele Personen Sie kraft Gesetzes
Unterhalt zahlen. Zu diesen Personen gehören zunächst Ehegatten und Kinder im
Haushalt und alle Kinder, für die Unterhalt gezahlt wird. Die Zahl der
Unterhaltsberechtigten sollte dem Arbeitgeber mitgeteilt werden.

Zur Ermittlung Ihres bereinigten Nettoeinkommens müssen von Ihrem Lohn / Gewinn zunächst Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen werden. Weiterhin sind
bestimmte Lohnanteile bzw Sondervergütungen der Pfändung ganz oder teilweise
entzogen. Z.B. 50% der Brutto-Überstundenvergütung, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld
bis zur Hälfte des monatlichen Bruttoeinkommens, höchstens jedoch bis zu einem
Betrage von 500,- EURO.

Pfändbar sind neben dem Einkommen auch Zahlungen aus Betriebsrenten.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

 

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Werden somit das Dezembergehalt und die Abfindung aus der unverfallbaren Anwartschaft zusammengerechnet und nach Pfändungstabelle abgerechnet? Oder ist ein Teil der Abfindung aus Betriebsrente nicht pfändbar?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es wird alles als Einkommen zusammengerechnet und dann nach der Pfändungstabelle des § 850 ZPO eingezogen.

raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX freundlichen Grüßen ...
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.