So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26869
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Neulich waren 2 Mitarbeiter der Telekom in unserem Ort und

Kundenfrage

Neulich waren 2 Mitarbeiter der Telekom in unserem Ort und teilten freudestrahlend mit, dass bei uns das "schnelle Internet" (VDSL) verfügbar ist. Das war natürlich eine sehr gute Nachricht (bisherige DSL Leistung 384 kbit/s) und wir haben auch sofort den Antrag unterschrieben, wurden zur Überprüfung der Richtigkeit der Angaben kurz danach auch noch angerufen... Doch plötzlich heisst es: NEIN, das funktioniert in Ihrem Ort noch nicht! Wie sieht nun eigentlich die Rechtslage aus? Habe ich nicht einen Vertrag unterschrieben, an den sich auch beide Parteien halten sollten? Ich kann ja schließlich kein Produkt verkaufen, was ich eigentlich gar nicht besitze.
Ich bedanke XXXXX XXXXX im Voraus für Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen, Tilo Grützner
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
äkl
In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit in dem Vertrag eine VDSL Leitung zugesichert wurde und diese Zusicherung nicht eingehalten werden kann, sollten Sie das Vertragsverhältnis sofort aus wichtigem Grund kündigen, § 626 BGB.

Achten Sie bitte darauf dass der Zugang der Kündigung nachgewiesen werden kann (Einschreiben Rückschein) und begründen Sie die Kündigung kurz mit dem fehlenden VDSL Zugang.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke für die Antwort, mir geht es aber darum: Die Telekom hat mir ein Produkt verkauft und ich bestehe auf die Lieferung! Habe ich durch den Vertragsabschluss ein Recht auf die Einrichtung des neuen Anschlusses? Oder kann die Telekom sagen: April, April, das klappt doch nicht, wir stornieren den Auftrag! Denn ich habe nicht innerhalb von 2 Wochen von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und von der Telekom kam in der Zeit auch keine Mitteilung, dass das nicht funktioniert.
Mit freundlichen Grüßen
Tilo Grützner
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich müssen Verträge eingehalten werden. Unter diesem Gesichtspunkt haben Sie natürlich einen Anspruch auf einen Anschluss. Die Telekom kann jedoch den Vertrag kündigen, beziehungsweise zu stornieren, wenn die vertraglich vereinbarte Leistung unmöglich ist. Eine Unmöglichkeit ist dann anzunehmen, wenn es technisch nicht machbar ist, Sie mit einer VDSL Leitung zu versorgen. Wenn es technisch machbar ist, muss sich die Telekom allerdings am Vertrag festhalten lassen und Ihnen den Anschluss liefern.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt