So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hallo! Mir ist gestern etwas total Bescheuertes passiert.

Kundenfrage

Hallo!
Mir ist gestern etwas total Bescheuertes passiert. Freunde hatten sich spontan selbst für den Abend zum DVD-Schauen eingeladen. Natürlich wollte ich Ihnen ein bißchen was zum Knabbern vorsetzen. Als Auszubildende habe ich aber ein sehr enges Budget, da bereiten mir solche spontanen Ausgaben große Kopfschmerzen. Außerdem waren auch noch vorgestern abend meine Hausschuhe kaputt gegangen... Also habe ich im Supermarkt Hausschuhe und Süßigkeiten für zusammen ca. 15€ mitgehen lassen. Es war das erste Mal und ich wurde natürlich prompt erwischt... Ggü. dem Detektiv war ich geständig und reuig und habe die 100€, die der Supermarkt verlangt, sofort bezahlt (so viel zum Budget...). Was habe ich denn jetzt seitens Staatsanwaltschaft zu erwarten? Das Dümmste ist, daß ich meine Ausbildung im Einzelhandel mache- spielt das bei der Entscheidung der Behörden eine Rolle?
'Danke!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Ich kann Sie hier beruhigen. Das Ermittlungsverfahren wird im Falle einer Strafanzeige durch den Markt aufgrund Geringsfügigkeit eingestellt werden. Auf Ihre Ausbildung wird dieser einmalige Vorfall auch keine Auswirkungen haben, soweit die Ausbildung nicht im gleichen Konzern stattfindet. Eine Mitteilung an den Ausbildungsbetrieb erfolgt jedenfalls nicht.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schröeter,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Ich müßte jetzt noch wissen, wie es weitergeht, die Anzeige geht an die Staatsanwaltschaft und dann? Was kann ich in der Zwischenzeit machen, um meine Position zu verbessern, oder muß ich einfach auf Post warten?
Danke!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Staatsanwaltschaft wird Ihnen zunächst mitteilen, dass gegen Sie ermittelt wird. Ggfs. werden Sie durch die örtlich zustänidge Polizeibehörde aufgefordert zu den Beschuldigungen Stellung zu nehmen. Sie können eine Stellungsnahme verweigern, diese aber auch schriftlich vorbringen. Um Ihre Situation zu verbessern ist es sicherlich hilfreich zu den Vorwürfen Stellung zu beziehen die Tat zu bedauern.

Sie können aber auch einen Rechtsanwalt beauftragen, der nach Akteneinsichtnahme eine Stellungnahme schreibt. Allerdings sind hiermit Kosten verbunden, was Sie bei Irher Entscheidung berücksichtigen sollten.

Viele Grüße