So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo und einen sch nen Tag Ich bekomme erg nzend Hartz

Kundenfrage

Hallo und einen schönen Tag

Ich bekomme ergänzend Hartz 4 zu meinem Teilzeitjob . Bin alleinerziehend von einer 14 jährigen .
Ich habe einen Antrag auf Übernahme meiner Nebenkosten von letztem Jahr gestellt.
Die Leistungsabteilung aber sagte mir das sie rechtlich nicht übernehmen weil ich die jetzige Wohnung nicht absegnen lassen habe.
Obwohl ich mitgeteilt habe das ich umziehen musste weil meine Tochter in der letzten Wohnung bedroht und sexuell belästigt wurde was polizeilich angezeigt wurde.
Meine Frage
Darf das Arbeitsamt die Zahlung verweigern ?
Und ich habe vom Arbeitsamt erfahren das ich deswegen auch nicht den vollen Satz erhalte als mir zusteht.
Meine Frage
Dürfen die das?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie haben nach § 22 SGB II die Möglichkeit, solche Mietschulden / Nebenkostenschulden vom Amt in Form eines Darlehens übernehmen zu lassen.

Dieser Anspruch steht aber unabhängig davon, ob Sie die Zustimmung für die Übernahme er Wohnkosten für diese Wohnung erhalten haben.

Das Amt darf also die Zahlung nicht aus diesem Grund verweigern.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie meine Erinnerung gelesen haben, stellt sich mir die Frage, ob es ein Problem mit der Akzeptanz meiner Antwort gibt?

Sie haben keinerlei Nachfrage gestellt, auf die ich hätte eingehen können.

Von daher darf ich Sie nochmals daran erinnern, Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort zu schließen.

Vielen Dank!