So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26580
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

guten tag,bin fristlose kundigt von ein ex-bezetz haus im berlin

Kundenfrage

guten tag,bin fristlose kundigt von ein ex-bezetz haus im berlin die jetz eine ev ist.
Nach 1 jahr im die wg(4 leute),1er hatte mir mit verbal beleidigung und bedrohungen gegeben weil ich wollte erreichein eine kleine anteil im die kuche fur mich,habe eigeintlich das ganzejahr es bezalt,von ihn nein,ich durfte meiner gemuse und kulschrank vor meiner tur im flur eine jahr lang haben,der anderen hatte mir"sch..Französe und geht zuruck nach frankreich"mehreres mal,hatte ich gefragt auch mehreres mal das nicht zu sagen bis vor 1 1/2 monat vor hatte seine zimmer tur eingetretten mit der fuss.Nach unsere monatliche plenum wurde ich gekundigt wegen schwere hausfriedenbruch also im eine so gennantes linke scene haus wurde ich rausgeschmiessen weill ich mich augeregte haben gegen racistisches sprüches,nicht normal?habe eine kreuzband riss und meniscus eingerrissen aber muss ausziehen im 1 monat;was kann ich tun,danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nicht Sie müssen etwas tun, sondern die Vermieterseite.

Die Vermieter müssen bei einer Kündigung in jedem Falle Räumungsklage gegen Sie beim zuständigen Amtsgericht erheben.

In keinem Fall und zu keinem Zeitpunkt dürfen Sie die Vermieter selbst eigenhändig aus der Wohnung werfen.

In der Räumungsklage müssen die Vermieter die in der schriftlichen Kündigung aufgeführten Kündigungsgründe beweisen. Die Mieter müssen dem Amtsgericht nachweisen, dass und inwieweit Sie gegen die Hausordnung verstoßen haben. Kann dieser Nachweis nicht geführt werden, so wird die Räumungsklage abgewiesen werden, da die Kündigung dann gegenstandslos ist.

Wenn Ihrerseits die Zimmertüre eingetreten wurde, so ist natürlich auch die vorangegangene Provokation zu berücksichtigen. Dies hat Auswirkungen auf die Schwere der Pflichtverletzung. Dies wiederum hat zur Folge, dass man Ihnen nicht sofort fristlos kündigen durfte sondern Sie zunächst Abmahnen hätte müssen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt