So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26342
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

welche strafe erwartet einen wenn man wegen drogenkonsum seinen

Kundenfrage

welche strafe erwartet einen wenn man wegen drogenkonsum seinen führerschein entzogen bekommt und ihn nicht rechtzeitig abgibt? und was hat das für konsequenzen in der bewährungszeit?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die nicht rechtzeitige Abgabe der Fahrerlaubnis selbst ist nicht strafbar. Sie müssen jedoch unbedingt beachten, dass Sie auch wenn Sie sich noch im Besitz der Fahrerlaubnis befinden sollten, keinesfalls ein Fahrzeug führen sollten, da Sie sich dann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar machen könnten.

Demzufolge hat die nicht rechtzeitige Abgabe auch keine Auswirkungen auf die Bewährungszeit.

Was Ihnen allerdings bei einer nicht rechtzeitigen Abgabe drohen kann, ist die Beschlagnahme des Führerscheins nach § 94 StPO. Dies kann zur Folge haben, dass Sie Besuch von der Polizei bekommen werden, die sich dann in den Besitz des Führerscheins setzen wird.

Soweit noch nicht geschehen sollten Sie sich daher zur Polizei oder Staatsanwaltschaft begeben um den Führerschein unverzüglich abgeben.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und was ist wenn der führerschein erst 1einhalb wochen später abgegeben wird?
bzw gibt es möglichkeiten das man wiederspruch einlegen kann das man den führerschein wegen der montagearbeit später abgeben kann???
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wurden Sie bereits verurteilt?
Wurde die Entziehung der Fahrerlaubis angeordnet? Haben Sie einen richterlichen Beschluss bekommen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
post von der führerschein stelle war da das sie bis zum 4.5. abgegeben werden sollen.....

aber ein richterlicher beschluss ist mir nicht bewusst das er vorhanden ist....

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie einen Bußgeldbescheid oder einen Strafbefehl bekommen?

Haben Sie ein Fahrverbot erhalten oder wurde Ihnen der Führerschein entzogen??

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
es geht um drogenkonsum... es wurde eine verkehrskontrolle gemacht und ein bluttest in dem metamefin festgestellt wurde..darauf hin kam post von der führerscheinstelle das der führerschein deswegen abzugeben ist bis 4.5.2011. nun weis ich nicht ob es möglichkeiten eines wiederspruches gibt das man ihn später abgegben kann wegen montagearbeit oder ob es da überhaupt keine möglichkeiten gibt...
bzw ob es zum verhängnis werden kann wenn man eine bewährungsstrafe hat.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht:

Soweit Ihnen die Führerscheinbehörde die Aufforderung übermittelt hat, den Führerschein abzugeben, dürfen Sie in keiner Weise mehr ein Kraftfahrzeug führen.

Tun Sie dies dennoch, so ist Ihre Bewährungsstrafe tatsächlich in Gefahr, da Sie sich dann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar machen, § 21 StVG.

Dies kann Ihnen dann in der Tat zum Verhägnis werden.

Gegen die Anordung haben Sie die Möglichkeit Widerspruch gegen die Entziehung der Fahrerlaubnis und die Aussetzung der sofortigen Vollziehung im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes beantragen.

Als Begründung können Sie vortragen, dass Sie auf die Fahrerlaubnis beruflich dringend angewiesen sind.

Bis zur Entscheidung über diesen Antrag dürfen Sie jedoch keinesfalls ein Fahrzeug führen!

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
welche genaue Strafe kann aufgrund Fahren ohne Führerschein mit einer bereits vorhandenen Bewährungsstrafe auf mich zu kommen. bzw was passiert wenn man jetzt in eine Verkehrskontrolle gerät obwohl man den Führerschein schon lange also am 4.5. abgeben musst wie vervährt die Polizei jetzt?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sofern Sie nicht wegen Verkehrsdelikten vorbestraft sind, werden Sie eine Geldstrafe erhalten. Die Geldstrafe wird sich zwischen 20-40 Tagessätzen bewegen. Daneben wird zusätzlich die Fahrerlaubnis entzogen werden. Soweit Ihnen wegen einer Drogenfahrt eine Entziehung der Fahrerlaubnis droht, besteht die Möglichkeit der Verlängerung der Sperrfrist.

Wenn Sie von der Polizei aufgehalten werden, wird Ihnen der Führerschein weggenommen und Sie werden an der Weiterfahrt gehindert werden.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken..

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Könte es auch dazu kommen das man zur Fahndung ausgeschrieben wird bzw das man eine Haftstrafe aufgrund der Bewährung bekommt?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nein, Sie werden weder zur Fahnung ausgeschrieben werden, noch müssen Sie mit einer Haftstrafe rechnen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
aber was ist wenn die Polizeibeamter gesagt haben das man zur Fahnung ausgeschrieben ist?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann kann die Fahndung allenfalls mit der Beschlagnahme zusammenhängen, da man Sie offenbar zu Hause nicht angetroffen hat.

Ziel der Fahndung werden daher nicht Sie, sondern Ihr Führerschein sein.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
sind sie sich da wirklich sicher???
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:


Aufgrund Ihrer Schilderungen bin ich mir da sicher.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben.. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz