So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21571
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Was kann ich nun tun wir haben unserer Mieterin schriftlich

Kundenfrage

Was kann ich nun tun wir haben unserer Mieterin schriftlich nun noch zeit gegeben bis heute 05.05.2011 18.00 Uhr die Wohnung zu räumen aber sie weigert sich dass wir die wohnung nicht widerrechtlich betreten dürfen, man muß ja dazu sagen dass die schlüsselübergabe am 30.04. erfolgen sollte ! Jetzt soll die Räumung am 12.05. laut der Mieterin sein Zitat " da es sich lediglich um 7 Tage handelt, sollte es möglich sein, das Mietverhältnis zu beenden und die Wohnung am 12.05.2011 zu übergeben" ! Was kann ich tun ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre ergänzende Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme.

Das Mietverhältnis mit Ihrer Mieterin ist nach der einvernehmlichen vorzeitigen Aufhebung erloschen.

Daraus folgt zwingend, dass die Mieterin keinerlei Besitzrecht an den Mieträumen mehr hat, auf das sie sich Ihnen gegenüber berufen könnte.

Das bedeutet zugleich, dass die Mieterin Ihnen den Zugang zu der Wohnung nicht mehr verweigern darf.

Vielmehr begeht Sie eine Besitzstörung, wenn sie sich nach wie vor gegen Ihren Willen in den Räumlichkeiten aufhält.

Zudem läuft die Mieterin Gefahr, sich strafbar zu machen, wenn sie sich gegen Ihren erklärten Willen in die Wohnung begibt. Insoweit kommt eine Strafbarkeit wegen Hausfriedensbruches in Betracht, denn die Mieterin darf sich in der Wohnung nicht mehr aufhalten.

Stellen Sie der Mieterin diese Rechtslage unmissverständlich vor Augen, und kündigen Sie ihr an, sich sämtliche rechtliche Schritte gegen sie vorzubehalten, wenn sie nicht unverzüglich die Mietwohnung vereinbarungsgemäß räumt und Ihnen den Schlüssel übergeben sollte.




Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Hüttemann

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort !
Die Mieterin hat schon seit 01.03.2011 eine neue Wohnung und wohnt auch schon seit 01.03.2011 in der neuen Wohnung ! Sie lagertert nur noch einige Gegenstände in der Wohnung und gibt eben den Schlüssel nicht und auf unser letztes Ultimatum HEUTE 18.00 Uhr muss die Wohnung geräumt sein sonst wird die Wohnung geöffnet erhielten wir ein Schreiben, daß wenn wir die Wohnung widerrechtlich betreten, sofort Strafanzeige erstattet wird § 123 StGB und Schadenersatz verlangt wird . Kann ich heute abend nach 18.00 Uhr die Wohnung öffnen und wie ....
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die Mieterin hat keinerlei rechtliche Handhabe gegen Sie, da der Mietvertrag bereits beendet ist.

Daraus folgt, dass Sie als Eigentümer selbstverständlich Ihre Wohnung betreten dürfen. Entgegenstehende Besitzrechte der Mieteren existieren nicht mehr.

Erfolgt zu diesem Zweck keine freiwillige Schlüsselübergabe, sind Sie berechtigt, die Tür mit Hilfe eines Schlüsseldienstes öffenen zu lassen. Sämtliche hiermit verbundene Kosten hat die Mieterin Ihnen sodann zu ersetzen, denn sie ist verpflichtet, Ihnen nach Erlöschen des Mietverhältnisses die Wohnungsschlüssel auszuhändigen.

Darüber hinaus sind Sie berechtigt, sämtliche persönlichen Gegenstände der Mieterin auf deren Kosten in einer geeigneten Lagereinrichtung einlagern zu lassen, denn die Mieterin ist ihrer Pflicht zur Abholung der Sachen schuldhaft nicht nachgekommen. Für die sich hieraus ergebenden Folgen hat sie zivilrechtlich dann auch einzustehen.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz