So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3584
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ungen gende Beratung durch Krankenkasse beim bergang von Arbeitslosigkeit

Kundenfrage

Ungenügende Beratung durch Krankenkasse beim Übergang von Arbeitslosigkeit in Selbstständigkeit (nur Grundversorgung),dadurch keine Einkommensausfallentschädigung und Weiterzahlungspflicht des Kk.pflichtanteils (215,-€ zu 222,-€),bei dem dies alles gewährleistet gewesen wäre,aber gar nicht erst unterbreitet,noch die Vorteile dargelegt wurden.Statt dessen wurden alle möglichen anderen Zusatzversicherungen unterbreitet.
Mein Mann war belegbar als Zeuge zugegen,denn er wechselte an diesem Tag dort vor Ort
seine Kk..
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Die gesetztlichen Krankenkassen sind verpflichtet zur Aufklärung (§ 13 SGB I), Beratung (§ 14 SGB I) und Auskunft (§ 15 SGB I).

Verstößt die Krankenkasse gegen eine dieser Pflichten, ist ein Ausgleich Ihrer durch die Pflichtverletzung entstandenen Nachteile im Rahmen des sogenannten sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs denkbar.

Ob die Voraussetzungen dieser Anspruchsgrundlage erfüllt sind, sollten Sie durch einen Fachanwalt für Sozialrecht vor Ort prüfen lassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz