So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-steininger.
ra-steininger
ra-steininger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  Rechtsanwalt seit 2002
57738891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-steininger ist jetzt online.

Mein Stiefsohn, 18 Jahre alt, zu 40% schwerbehindert, absolviert

Kundenfrage

Mein Stiefsohn, 18 Jahre alt, zu 40% schwerbehindert, absolviert zurzeit ein Berufsvorbereitungsjahr, an das sich ein zweites Jahr anschließen wird, weil mein Stiefsohn noch nicht in der Lage ist, eine Berufsausbildung anzugehen. Der Junge wohnt bei der Mutter und mir. Das Kindergeld beziehen wir, die Krankenkasse bezahlen wir. Der leibliche Vater (Monatseinkommen 6000 Euro) hat bislang 460 Euro Unterhalt gezahlt, will diesen allerdings ab sofort streichen.
Meine Frau, die leibliche Mutter, verdient 700 Euro monatlich. Ich, der Stiefvater verdiene 4000 Euro monatlich. Uns ist klar, dass Vater und Mutter anteilig den Barunterhalt fur den Sohn aufbringen müssen. In wie weit werden meine 4000 Euro mit in die Berechnungen einbezogen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

bei der Berechnung des Kindesunterhaltes kommt es nur auf das Einkommen der Eltern an. Es wird eigenes Einkommen des Kindes angerechnet, nicht aber das Einkommen des neuen Partners der Mutter.

Sie sollten daher unbedingt einen Kollegen vor Ort mit der sofortigen Durchsetzung des Ansprüche beauftragen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Daran hat sich auch durch das neue Unterhaltsrecht nicht geändert?
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Anrechnungen gibt es beim Geschiedenen-Unterhalt.
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen?
Ansonsten bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.