So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6459
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hei Ich habe ein Problem ich lebe seit vier jahren im Norwegen

Kundenfrage

Hei
Ich habe ein Problem ich lebe seit vier jahren im Norwegen und meine Freundin ist vor einem halben jahr zurück nach Deutschland mit unserem gemeinsamen Kind gegangen. Ich zahle unterhalt 150 euro nun will sie mehr haben und ich kann nicht mehr zahlen eil der Lebensstandard in Norwegen höher ist wenn ich alle Abgaben berechne bleiben vieleicht 300 euro für mich. Kann man mich zwingen mehr zu zahlen aus deutscher Sicht?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich steht Ihnen ein Selbstbehalt von 950 EUR monatlich zu. Dieser Selbstbehalt ist auf die Lebenshaltungskosten in Deutschland zugeschnitten. Bei höheren Kosten infolge des Lebens im Ausland muss der Selbstbehalt angemessen erhöht werden. Lebt der Unterhaltspflichtige z.B. in der Schweiz wird in der Regel der Selbstbehalt um 1/3 angehoben.


Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hei

Das was sie mir erzählen das wusste ich auch schon mir ging es darum kommen die an mein Geld ran oder haben die keine >Chance

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Höhe der Unterhaltspflicht berechnet sich nach dem Einkommen abzgl. eventueller Ausgaben für Steuern, Altersvorsorge und Krankenversicherung und Selbstbehalt. Wenn nach Abzug all dieser Positionen weniger als die verlangten 300 EUR übrig bleiben, kann nur der verbleibende Betrag als Unterhalt verlangt werden. Ist Ihre Freundin anderer Ansicht, müsste Sie sie auf Zahlung höheren Unterhalt verklagen. Falls - was unwahrscheinlich ist - Ihre Freundin einen Titel/Urteil bekommen würde, könnte sie damit auch in Norwegen vollstrecken.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]