So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich bin unterhaltspflichtig gegen ber meinen Kindern und zur

Kundenfrage

Ich bin unterhaltspflichtig gegenüber meinen Kindern und zur Zeit noch gegenüber meiner Ex-Ehefrau.
Meine Tochter zieht jetzt bei meiner Ex-Ehefrau aus und die Miete zahlt meine Tochter dann selbst, z.B. vom Unterhalt.
Aber: für den Vermieter benötigt sie eine Bürgschaft.

Dazu folgende Frage:
wenn ich bürge, was passiert im Falle von Zahlungsschwierigkeiten meinerseits für den Unterhalt. Muss ich dann zuerst die Miete an den Vermieter bezahlten oder sind die Unterhaltszahlungen immer vorrangig vor der Bürgschaft zu zahlen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Grundsätzlich ist die Unterhaltszahlung immer vorrangig. Zahlt Ihre Tochter von der Unterhaltszahlung die Miete nicht und Sie bürgen für das Mietverhältnis, so kann Sie der Vermieter neben der Unterhaltszahlung zusätzlich noch als Bürge zur Zahlung der Miete herangezogen werden.

Ich empfehle Ihnen, sich mit Ihrer Tochter dahingehend zu verständigen, dass Sie die Miete als Teil der Unterhaltszahlung direkt an den Vermieter überweisen, so dass die Frage der doppelten Inanspruchnahme überhaupt nicht aufkommt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, sollte etwas unklar geblieben sein, fragen Sie bitte nach.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte schön und frohe Ostern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz