So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Vater starb vor 12 Jahren.Meine Mutter ist vor 6 Monaten

Kundenfrage

Mein Vater starb vor 12 Jahren.Meine Mutter ist vor 6 Monaten gestorben.Sie hat im Testament alles meinem Sohn/Ihrem Enkel vermachtIch bin einziger Sohn,mein Sohn ist einziger Enkel.Das Nachlassgericht hat den Wert des Hauses festgelegt.
Mein Plichteil auf das Haus sowie ein Plichtteil auf vorzeitigen Schenkungen
deckt sich relativ genau. In der logischen Annahme,ich bekäme deshalb das Haus.
Auch aus dem Gesichtspunkt,er hat das Geld bereits ausgeggeben und es wäre eine
Härte für Ihn,denn er müsste das Geld leihen.So war ich fest dieser Meinung.
Ich begann im grösserem Umfang mit der modernisierung/Umbau.Mein Sohn war damit
einverstanden.Jetzt,habe ich Bedenken der Sicherung mein es Geldes in sein Haus,er ist inzwischen als Eigentümer eingetragen.WAS IST HIER ZU UNTERNEHMEN
Eigentümer eingetragen,
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ihr Sohn ist aufgrund der Tatsache, dass er Alleinerbe nach Ihrer Mutter ist, erst einmal Eigentümer der Immobilie geworden.

Der Pflichtteilsanspruch besteht in Geld.

Sollte der Pflichtteilsanspruch sich wertmäßig mit dem Wert des Hauses decken, wäre es natürlich sinnvoll, dass Ihnen Ihr Sohn das Eigentum am Haus überschreibt.

Dies ist nur möglich durch notariellen Übertragungsvertrag.

Derweil können Sie sich Ihren finanziellen Anspruch auch durch eine Sicherungshypothek sichern. Diese Eintragung bedarf aber ebenso der Bewilligung des Sohnes.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen erst einmal weiterhelfen. Gern beantworte ich Nachfragen, wenn etwas unklar geblieben ist.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder ist etwas unklar geblieben ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfrage haben, darf ich Sie bitten, Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort zu schließen. Vielen Dank!