So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26431
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

mein ex schwager m chte ,das meine schwester ein von ihm aufgesetztes

Kundenfrage

mein ex schwager möchte ,das meine schwester ein von ihm aufgesetztes schreiben unterschreibt,welches beinhaltet das der gemeinsame sohn bis beendigung der grundschule bei ihm leben darf.meine schwester allerdings möchte es nicht und wäre bis beendigung der ersten klasse damit einverstanden.( beide haben das sorgerecht)

wie soll sich meine schwester verhalten,was soll sie tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit beide die gemeinsame elterliche Sorge haben, haben beide Elternteile natürlich auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Das bedeutet, dass sich beide Parteien über den Aufenthalt des Sohnes beim Kindsvater einig sind.

Bis zum Ende der ersten Klasse besteht, ausgehend von Ihrem Sachverhalt Einigkeit.

Über den darüberhinausgehenden Verbleib können sich die Eltern offenbar nicht einigen.

Soweit eine Einigkeit über den Aufenthalt des Kindes nicht erreicht werden kann, wird der Aufenthalt durch das Familiengericht zu bestimmen sein.

Dies kann durch die Übertragung der elterlichen Sorge (und somit auch des Aufenthaltsbestimmungsrechts) auf einen Elternteil geschehen, aber auch durch eine isolierte Entscheidung des Familiengerichts nach § 1687 II BGB.

In beiden Fällen wird das Familiengericht eine Entscheidung unter Zugrundelegung des Kindeswohls treffen.

Ausgehend von diesen Wahlmöglichkeiten besteht für Ihre Schwester keinerlei Notwendigkeit das Scheiben des Kindsvaters zu unterzeichnen. Da sich der Aufenthalt des Kindes im Übrigen nach dem Kindeswohl richtet, wäre dieses Schreiben auch wertlos, da unverbindlich.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz