So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26190
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten tag, folgendes problem ich habe eine strafe vor gericht

Kundenfrage

Guten tag, folgendes problem ich habe eine strafe vor gericht wegen tankbetrug bekommen 10 tagesätze, diese zahle ich inr aten ab, noch zwei und ich wäre fertig, nun bekam ich vor einigen monaten einen anzeige wegen verleumdung daraus machte die staatsanwaltdschaft betrug zu 70 tagesätze, ich legte wiederspruch ein da ich es nicht richtig fand, am tagd er verhandlung zog ich diesen zurück der richetr sagte wäre ok bräuchte nicht kommen, da ich nichts emrh davon hörte wollte ich nun raten zahlen und schrieb der staatsanwaltschaft diese antwortet mir das geht nicht es wird eien gesamtsratenbildung überprüft was heißt das ? muss ich sogar in gefängnois ? kann die höher sein die strafe ? da ich eine narzistische persönlichkeitsstörung habe tappe ich immer weider in die falle betrug etc. wie kann ich das verhidner kann ich sogar durch dei krankheit schuldunfähig sein ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Das Gericht prüft in Ihrem Falle eine sogenannte nachträgliche Gesamtstrafenbildung.

Das bedeutet nun nichts schlimmes für Sie.

Im Gegenteil:

Sie haben zwei Strafen erhalten eine über 10 Tagessätze und eine über 70 Tagessätzen.

Die Summe wären also 80 Tagessätze.

In der nachträglichen Gesamtstrafenbildung wird nun eine einheitliche Strafe gebildet (d.h. die beiden Strafen werden zusammengezogen).

Die Höhe dieser neuen Gesamtstrafe liegt unter der Summe von 80 Tagessätzen und mindestens 1 Tagessatz über 70 Tagessätzen, also etwa bei 75 Tagessätzen.

Ob Sie durch die Krankheit schuldunfähig sind, kann nur durch einen Gutachter geklärt werden. Sofern Sie den Verdacht haben, dass Ihre Taten krankheitsbedingt erfolgt sind, sollten Sie diesbezüglich Ihren behandelnden Arzt kontaktieren.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke zwei fragen hätte ich noch, wo bekomme ich ein gutachter ? vom krankenhaus habe ich bereits die diagnose darüber ? da ich ja imemr wieder die anerkennung suche und so was alels in krankheitsbild passt komem ich wieder und wieder in die btruigsfalle will es aber nicht wass würde als nächstes an strafe komem ? gefängnis ?

was passiert denn mit den tagessätzen 10 wenn ich die jetzzt bezahlt habe ? bin ich mit den beiden schon vorbe4strafrt ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Der Gutachter würde im nächsten Fall vom Gericht bestellt werden. In einem solchen Fall bietet sich der Landgerichtsarzt an.

Von einer Freiheitsstrafe auf Bewährung oder sogar einer unbedingten Freiheitsstrafe sind Sie noch sehr weit entfernt.

Wenn Sie die erste Strafe bereits vor dem zweiten Strafbefehl beglichen haben, ist eine Gesamtstrafenbildung nicht mehr möglich.

Sie sind erst dann vorbestraft, wenn eine Tagessatzanzahl von 90 überschritten wird.

Dies ist hier nicht der Fall.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Mit de
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz