So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-steininger.
ra-steininger
ra-steininger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  Rechtsanwalt seit 2002
57738891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-steininger ist jetzt online.

Guten abend, mein Vater hatte vor 4 Wochen einen Hirnschlag,

Kundenfrage

Guten abend,
mein Vater hatte vor 4 Wochen einen Hirnschlag, lag 3 Wochen stationär in Gesundbrunnenkrankenhaus und soll dann am Sonntag auf Grund von Dilirium, Alkoholentzug, randaliert haben und wollte sich anscheinend aus dem Fenster stürzen, dazu sei betont dass es sehr viele bedenkliche Vorkommnisse in diesem Klinikum gab. Der Gesundbrunnen hat dann am 03.04.2011 meinen Vater in die geschlossene Phsycatrie nach Weissenhof, Weinsberg über stellt. Heute haben wir einen richterlichen Beschluss des Amtsgericht erhalten, indem die Zwangseinweisung angeordnet wurde. Ist dies denn rechtents und was können wir unternehemen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zunächst kann nachg Ihrer Schilderung davon ausgegangen werden, dass Ihr Vater in Heilbronn sich selbst gefährdet hat.

In diesen Fällken kann das Amtsgericht die Einweisung in eine psychiatrische Klinik - hier Weinsberg - anordnen.

Gegen diesen Beschluss kann Ihr Vater Beschwerde zum Landgericht einlegen. Dann wird der Richter am Landgericht nochmals die Situation prüfen und auch mit Ihren Vater sprechen.

Dazu kann sich Ihr Vater auch der Hilfe eines Anwaltes bedienen.

Wenn Sie meinen, die EInweisung sei zu unrecht erfolgt, rate ich, einen Anwalt zu beauftragen. Gerne helfe ich Ihnen, was auf Grund der Räumlichen Nähe kein Problem wäre.
ra-steininger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Was kann diese Zwangseinweisung nach sich ziehen und warum hat man uns nicht darüber informiert. Ich besuche Ihn jeden Tag und natürlich möchte er gerne nach Hause, beruhigt sich aber immer und sieht ein dass er erst mal gesunden muss. Man muss betonen dass es mit dem Chefarzt, Dr. Burkhard Eppinger, erhebliche Differenzen gab. Ich habe vor der Einweisung, ca. 1 Std. vorher, noch mit einer Schwester gesprochen da saß er beim Mittagessen, auch möchte ich die menschen unwürdigen Verhältnisse im Klinikum Gesundbrunnen erneut erwähnen.

Wo kann ich Sie am Montag kontakten?

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehen Sie auf mein Profil, dort finden Sie meine Kanzleiadresse.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Leider haben Sie meine Frage nicht beantwortet................was kann diese Zwangseinweisung nach sich ziehen, ich möchte gerne meine Mutter etwas beruhigen.
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Zangseinweisung ist zeitlich befristet und dient zunächst dem Schutz des Betroffenen (zumindest aus Sicht des Richters). Sie kann verlängert werden, wenn die Gefahr weiterhin besteht.

Folge ist, das der Betroffene in der Psychiatrie für die angeordnete Zeit auch gegen seinen Willen bleibt.

Weitere unmittelbare Folgen hat sie indes nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
<p>Ich werde Sie am Montag kontakten, Sie erreichen Sie mich, wenn Sie möchten auch Morgen, wir hätten natürlich so schnell wie möglich ein Gespräch, wenigstens telefonisch, unter xxxx-xxxxxx.</p><p>MfG</p><p>Gabriele Winzig</p>
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Morgen wird leider nicht funktionieren, aber ich sehe Ihrem anruf am Montag entgegen.