So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Meine Nachbarin ist mit meinem neuen Motorroller gest rzt und

Kundenfrage

Meine Nachbarin ist mit meinem neuen Motorroller gestürzt und weigert sich für den Schaden aufzukommen. Die Besonderheit, dass sie unmittelbar davor bei unserem Umzug geholfen hat und den Roller lediglich zu der neuen Wohnung transportieren wollte, befreit Sie angeblich von jeglicher Schuld - So ihre Aussage (Sie hat sich bereits rechtlich beraten lassen behauptet sie) <br/>Jedoch ist der Sachverhalt der, dass keine Notwendigkeit darin bestand, den Roller zu transportieren. Ich hatte sie nicht darum gebeten, sondern aus reiner freundlichkeit "wiederwillig" zugestimmt das sie mit meinem neuen Roller zur Wohnung fahren darf, obgleich wir mit 3 Autos zur neuen Wohnung aufbrachen. Da Sie sagte sie könne damit umgehen ließ ich sie fahren. Sie kam wenige Meter und stürzte noch auf dem Parkdeck (sie betätigte die Vorderbremse auf nassem Untergrund) vor unser aller Augen (3 Zeugen) Einen Führerschein hat sie dafür (Klasse B)<br/><br/>Vielen Dank vorab Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Haftung Ihrer Nachbarin ergibt sich insoweit aus § 823 BGB, wenn sie zumindest fahrlässig gehandelt hat.
Nach Ihrem Sachvortrag ist davon auszugehen.
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
"Fahrlässig gehandelt" meint, dass benutzen der falschen Bremse?

Und die Tatsache, dass es während des Umzugs passiert ist hat keine Relevanz?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
"Fahrlässig gehandelt" meint, dass benutzen der falschen Bremse?

Und die Tatsache, dass es während des Umzugs passiert ist hat keine Relevanz?
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Fahrlässig handelt stets, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt.

Ein stillschweigender Haftungsausschluss könnte dann in Betracht kommen, wenn Ihre Nachbarin im Zusammenhang mit einer Gefälligkeit leicht fahrlässig einen Schaden verursacht hat.
Ein solcher Haftungsausschluss greift aber dann nicht, wenn der entstandene Schaden durch eine Haftpflichtversicherung Ihrer Nachbarin ersetzt wird. Insoweit muss die Versicherungssituation Ihrer Nachbarin geklärt werden.