So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Frage Ich habe ien PKW gekauft, der verk ufer

Kundenfrage

Meine Frage: Ich habe ien PKW gekauft, der verkäufer gab mir einen kaufvertrag unterzeichnet vom VORBESITZER da meine geschwister auf denen das Auto angemeldet war behaupteten Legte ich beide Kaufverträge vor DEN von Verkäufer und dem Vom Vorbesitzer um zu beweissen es ist mein PKW! Jetzt hat sich herausgestellt der Kaufvertrag ist Nicht die Unterschrift von der VORBESITZERIN!ALSO GEFÄSCHT!!!!

Nun Jetzt behauptet der Verkäufer er weis nichts davon! Kaufverträge sind Beide der GLEICHE VORDRUCK!
Und mir will die POLIZEI FÄLSCHUNG ANHÄNGEN!
AM FREITAG muss ich wieder hin wegen dieser sache.
Was soll ich den Beamten sagen dort zum 2ten mal jetzt?? ich kann ja das nicht richen! er meinte auch das es strafbar war weil ich denn kaufvertrag ausfüllte und ich ihn nicht von der dame gekauft habe geschweige der das geld bezahlt habe! Obwohl 2 Kaufverträge Ich habe auch vom verkäufer!!! Und das ist echt NERVIG!! bItte um Rasche Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn ich Sie richtig verstanden habe:

Sie haben einen Kauvertrag mit dem Verkäufer unterzeichnet. Der Verkäufer hat Ihnen den Vertrag mit der Voreigentümerin und dem Verkäufer in Vorlage gebracht und übergeben.

Ich gehe davon aus, dass Sie den Kaufvertrag zwischen Vorbesitzer und Verkäufer nicht ausgefüllt und unterzeichnet haben.

In diesem Fall hat der Verkäufer wohl den Kaufvertrag mit der Dame gefälscht und nicht Sie.

Wenn Ihnen die Polizei Urkundenfälschung anhängen will, dann muss sie nachweisen, dass Sie gerade diesen Kaufvertrag gefälscht haben.

Da Sie ein Auto gekauft haben, dass tatsächlich der Dame abhanden gekommen ist und Sie das Auto wohl an diese Dame herausgeben müssen, sollten Sie Strafanzeige gegen den Verkäufer erstatten und den Verkäufer auf Rückzahlung des Kaufpreises in Anspruch nehmen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Nein ich habe beide Kaufverträge Unterschriben da ich ja den von der vorbesitzerin die vor 7j das fahrzeug hatte brauchte! aber nur als KÄUFER unterschriben!

 

Aber ihre UNTERSCHRIFT ist gefällscht! Und der will mir das unter jubeln

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie haben aber mit Ihrem eigenen Namen unterschrieben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja unter Käufer ist meine Unterschrift!!! beim Kaufvertrag 1 verküfer der mir den wagen Verkaufte!

 

Kaufvertrag 2. meine als Käufer und die Verkäuferin(vorbesitzerin) denn ich mitbekam GEFÄLSCHT!

 

Und der Polezist meinete ich hätte auch nicht den Kaufvertrag Unterschreiben und aussfüllen dürfen!!! WEIL ich das Auto nicht von der DAME gekauft habe und ihr kein Geld gegeben habe wie es da drinnen jetzt steht!

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie durften sich aber darauf verlassen, dass der Verkäufer als Vertreter der Dame handelte, § 164 BGB.

Zwar ist der 2. Kaufvertrag vollkommend überflüssig, jedoch müssten Sie, um einen Urkundenfälschung begangen zu haben, gewusst haben, dass die Unterschrift nicht von der Dame stammt und die Dame auch gar nicht zum Verkauf bereit war oder davon wusste.

Insoweit haben Sie zumindestens nicht vorsätzlich gehandelt und sind daher nicht strafbar.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt