So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Wir wollen ein Reihenhaus vermieten, in dem eine K che eingebaut

Kundenfrage

Wir wollen ein Reihenhaus vermieten, in dem eine Küche eingebaut ist. Diese ist erst 4 Jahr alt und es wäre schade, sie herauszureissen. Wir wollen aber mit Reparaturen und Erneuerungen nichts zu tun haben. Wie kann man dies ausschließen? Eventuell an den neuen Mieter günstig verkaufen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie Eigentümer der Einbauküche bleiben, können Sie nur über eine Kleinrepararturklausel Beträge bis EUR 75 auf den Mieter abwälzen.

Vor diesem Hintergrund wäre es sinnvoll, die Küche an den Mieter zu verkaufen.
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

Wenn ich die Küche z.B. für € 700,-- verkaufe - bin ich dan aus a l l e m raus? Bitte um klare Antwort. Soeben habe ich Ihnen eine mail geschrieben, weil bei der Anfrage ein Preis von € 43,-- genannt wurde, in der Bestätigung die Abbuchung von € 63,-- angekündigt wird. Was soll ich davon halten?

Freundliche Grüße

A. Kessler

Ich bitte höflich darum, künftig k e i n e Werbung oder Ähnliche zu erhalten und danke XXXXX XXXXX voraus für eine Berücksichtigung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wenn ich die Küche z.B. für € 700,-- verkaufe - bin ich dan aus a l l e m raus? Bitte um klare Antwort.

Soeben habe ich Ihnen eine mail geschrieben, weil bei der Anfrage ein Preis von € 43,-- genannt wurde, in der Bestätigung die Abbuchung von € 63,-- , jetzt plötzlich wieder € 60,--angekündigt wird. Was soll ich davon halten?

Freundliche Grüße

A. Kessler

Ich bitte höflich darum, künftig k e i n e Werbung oder Ähnliche zu erhalten und danke Ihnen im voraus für eine Berücksichtigung.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

bei Verkauf der Küche an den Mieter haben Sie für Reparaturen nicht mehr aufzukommen.
Hinsichtlich der Zahlung kommt nur das in Betracht, was Sie angezahlt haben.

Für Werbung sind die bearbeitenden Kollegen nicht zuständig. Hier müssen Sie sich an den Plattformbetreiber wenden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Roth,

 

vielen Dank für die Antwort - mit dem Satz "hinsichtlich der Zahlugn kommt nur das in Betracht was sie angezahlt haben "kann ich nichts anfangen, worauf bezieht sich das?

 

In Bezug auf die unterschiedlichen Gebührung kann ich es nicht glauben, daß ich auf die Plattform verwiesen werde!

Freundliche Grüße

A. Kessler

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

der Plattformbetreiber zieht das Geld der jeweiligen Kunden ein. Hierauf hat der bearbeitende Anwalt keinen Einfluss.

Wenn bei Ihnen mehr eingezogen wird als Sie eingesetzt haben, müssen Sie bitte an den Betreiber wenden.

Mir sind hier die Hände gebunden. Die Tätigkeit des bearbeitenden Anwalt beschränkt allein auf die Rechtsberatung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, Herr Roth,

jetzt nerve ich Sie zum letzten Mal - Sie haben meine Frage nicht beantwortet worauf sich der Satz "hinsichtlich der Zahlung usw." bezieht. Auf die Küche oder auf die Gebühren?

Ein schönes Wochenende!

Anita Kessler

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

alles klar. Der Satz bezog sich auf die Gebühren.