So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe als Gro mutter, seit 1999 das Sorgerecht f r meine

Kundenfrage

Ich habe als Großmutter, seit 1999 das Sorgerecht für meine Enkelin. Die Richterin hat mir gesagt das ich mit den Sorgerechtsbeschluß Zum Jugendamt gehen soll und Pflegegeld beantragen soll. Beide Eltern zahlten keinen Unterhalt. 2010 ist die Mutter meiner Enkelin verstorben. Das Jugendamt hat abgelehnt. 2001 kam zusätzlich §39 BSHG für meine Enkeltochter hinzu. (Meine Enkelin ist 80% schwerbehindert mit G,H,B, im Ausweis) Das bedeutet erhöhter Förderbedarf. All die Jahre hatte ich versucht eine richtige Beratung im Bezirksamt zu bekommen. Keiner hat mich richtig beraten. Ab den 15. Lebensjahr meiner Enkelin hat man mich mit ihr zum Jobcenter verwiesen. Meine Enkelin ist aber nicht erwerbsfähig. Jetzt habe ich mich an das Abgeordnetenhaus gewandt und plötzlich hat nach 12 Jahren das Jugendamt mir Pflegegeld bewilligt mit der Bedingung das ich einmal im halben Jahr dort zu erscheinen habe. Heute hat man mir mitgeteilt das ich Pflegeberichte schreiben muß. Mein Frage ist muß ich mich als gesetzlicher Vormund nach sovielen Pflegejahren vom Jugendamt bevormunden lassen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn das Kind bei Ihnen in Pflegschaft ist, können diese Auflagen erteilt werden.

Natürlich erscheint dies aktuell als Willkür. Sie sollten dies aber ersteinmal hinnehmen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz