So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22026
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe mir vor 8 Monaten einen Dacia Duster neu gekauft jetzt

Kundenfrage

Habe mir vor 8 Monaten einen Dacia Duster neu gekauft jetzt hat er einen motorschaden bei 30000km habe bei 20000km inspektion machen lassen aber nicht in der Werkstatt sondern von einem bekannten der kfz mechaniker ist jetzt wollen die den motor nicht ersetzten
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme.

Sie können Garantieleistung verlangen und sollten daher die Weigerung des Händlers zurückweisen.

Inspektionsklauseln der vorliegenden Art, die den Käufer an eine bestimmte Werkstatt binden sollen, sind nach der Rechtsprechung unwirksam. weil sie eine unangemessene Benachteiligung darstellen. Dies hat der Bundesgerichtshof so entschieden, in einem Fall, in dem der Kunde seinen PKW alle 10.000 km in die Vertragswerkstatt bringen sollte ( Az. VIII ZR 354/08). In diesem Fall musste der Händler Ersatz leisten, obwohl der Käufer nach 90.000 km Laufleistung überhaupt keine Inspektion hatte durchführen lassen.

Schon zuvor hatte der BGH entschieden, dass ein Käufer seinen Garantieanspruch nicht verliert, wenn er vorgeschriebene Inspektionsintervalle nicht einhält. Entscheidend ist, ob der Schaden am Auto vermeidbar gewesen wäre, wenn die Untersuchung pünktlich stattgefunden hätte. Nur wenn die verpasste Inspektion ursächlich für den Schaden war, kann der Verkäufer die Garantieleistung verweigern (Az. VIII ZR 251/06).

Das ist aber bei Ihnen ebenfalls auszuschließen, denn Sie haben den PKW jedenfalls von einem fachlich geschulten Kfz-Mechaniker durchführen lassen.

Sie haben somit Ihren Garantieanspruch auch nicht verloren. Weisen Sie den Händler auf diese Rechtslage hin, und fordern Sie Ihre Garantieleistung ein. Kündigen Sie an, dass Sie im Weigerungsfall Ihren Garantieanspruch auf dem Rechtswege durchsetzen werden.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz