So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ein Hauptsch ler in M nchen wurde mit der Begr ndung er w re

Kundenfrage

Ein Hauptschüler in München wurde mit der Begründung er wäre ein Gangführer, hätte Mädchen übelst beleidigt und hätte angeblich viele Fehltage obwohl er Bayernschulsprecher war und aus diesem Grund musste er an den Seminaren teilnehmen. Darüber hinaus wurde von der Schulleitung ein Gespräch für Situatinabklärung abgelehnt. De Schüler ist 17 Jahre alt besucht die 9.Klase wikk seine Rechte erfahren und das Recht auf die Bildung beibehalten. Nach einem Telefonat mit dem Schuldirektor in Bezug auf den Disziplinarausschuss der ohne das Wissen der Eltern veranstalltet wurde dem Zufolge der Schüler sofort rausgeschmissen wurde, die von einer Sozialpädagogischen Familienhilfe geführt wurde, organiserte der Schldirektor in der Klasse von dem Schüler ein Rundschreiben, wo die Schüler ihre Meinung und negativen Erlebnisse von dem jeweiligen Schüler schreiben sollten. Auf ein Schreiben von einem Schülerin war die Reaktion der Lehrerin "es ist so harmlos schreib gescheit" Wir brauche dingend juristische Hilfe. Eine Sache noch, falls Sie der Meinung sind, dass Sie sich für einen ausländischen Jugendliche nicht einsetzen wollen, haben wir auch Verständnis dafür. Es ist nun mal so...

Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen

Mit freundlcihen Grüßen

Sozialpädagogische Familienhilfe
und Lehrerin für Deutsch, Türkisch und Ethik
Frauen und Familienbeauftragte bei der UETD/ union für Europäisch Türkische Demonraten

Sibel Asaln
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Haben Sie denn konkrete Fragen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Konkrete Frage ist nun wie können wir es angehen, dass die Schule die Voreilige Entlassung des Schülers einsieht. Und die negativen Vorwürfe gegenüber andere Kulturen unterlässt. Und Wenn Sie ihn rausschmeissen, dass sie ihm auch den Weg zeigen, wo er schulisch weitermachen kann. Und natürlich eine Entschuldigung. Man kann ja im Beufsleben auch nicht einfach so rasugeschmissen werden oder?

Das ist ein ein erheblicher Schaden auf Psyche und die Zukunft des Schülers.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Herzlichen Dank Herr Schwerin

 

Alles Gute

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz