So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26224
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Meine Eltern (Sie 68, Er 83) wollten aus einem Tierheim

Kundenfrage

Hallo. Meine Eltern (Sie 68, Er 83) wollten aus einem Tierheim einen Hund zu sich holen. Daraus wurden dann zwei. (Aufgezwungen?) Auf jedenfall mußten diese aufgrund Alkoholkrankheit dann wieder abgegebne werden. Die bezahlten 500,00 Euro wurden einbehalten, weil wohl bei Abholung ein Vertrag dem entsprechend unterschrieben wurde. Ist es aber nicht so, das man innerhalb von 14 Tagen jegliches Geschäft rückgängig gemacht werden kann. Die Leitung des Tierheims stellt sich völlig auf die Hinterbeine und macht sich eher noch Lustig. Meine Eltern haben das Geld abgeschrieben, aber ich finde es nicht richtig. Im voraus vielen Dank XXXXX XXXXX Bearbeitung. Gruss Markus Aldag
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Und aufgrund der Alkoholkrankheit (besteht seit längerer Zeit) und der 83 Jahre, das dort eine verminderte Geschäftstüchtigkeit bestand?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Der Vertrag ist dann unwirksam, wenn der Vertragsschließende geschäftsunfähig gewesen ist. Die Geschäftsunfähigkeit müsste dann von Ihnen beziehungsweise von Ihren Eltern bewiesen werden. Alkoholismus als Krankheit führt nun nicht automatisch zur Geschäftsunfähigkeit. Es müsste durch einen Arzt oder Gutachter bewiesen werden, dass Ihre Eltern (beziehungsweise der Vertragsunterzeichner) zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung geschäftsunfähig gewesen sind.

Wenn dies gelingt, dann ist der Vertrag unwirksam und die 500 EUR wären zurückzubezahlen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz