So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo Rechtsanwalt, Unser Haus wurde verkauft. Meine Mutter

Kundenfrage

Hallo Rechtsanwalt,
Unser Haus wurde verkauft. Meine Mutter hatte lebenslanges Wohnrecht. Sie hat drauf verzichtet, weil das Haus verkauft werden sollte. Nun sagt meine Mutter, mit dieser Unterschrift hätte sie auch auf das Niesnutzrecht und alle Ansprüche verzichtet. Auch auf die an meine Schwester, die Eigentümerin war.
In der Schenkungsurkunde steht, daß sie bei Verkauf Ansprüche von ca 200 Euro monatlich hat, wenn das Haus vor ihrem Ableben verkauft wird.
Meines Wissens ist meine Schwester weiterhin verpflichtet, wenn meine Mutter Bedarf anmeldet.
Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Zu prüfen wäre hier der Übertragungsvertrag. Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Ihre Mutter sich im Vertrag eine Entschädigung für das Wohnrecht im Falle des Verkaufes zu Lebzeiten hat zusichern lassen.

Dementsprechend kann Ihre Mutter dann die Ausgleichsforderung in Höhe von 200 € monatlich gegenüber Ihrer Schwester geltend machen.
Dies wäre nur dann nicht der Fall, wenn in dem Verzicht auf das Wohnrecht auch gleichzeitig auf diesen Ausgleichsbetrag verzichtet wurde.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nachfrage:

Wo findet man den Verzicht schriftlich? Im Kaufvertrag des Hauses?
Danke XXXXX XXXXX Grüße
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

entweder es ist ein gesonderter Verzichtsvertrag gemacht worden oder er ist im Kaufvertrag enthalten. Sie müssten hierzu Ihre Mutter befragen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Besten Dank, alles so wie ich es wußte.
Viele Grüße
Marianne Pach
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.