So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16350
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

das arbeits amt hat mir eine r ckzahlung gegeben hatte nachgefragt

Kundenfrage

das arbeits amt hat mir eine rückzahlung gegeben hatte nachgefragt ob ich das geld wirklih behalten darf und die frau meinte mehrmals ja und heute bekomme ich einen anruf das ich das geld doch zurück zahlen soll habe aber kaum noch was davon was mache ich jetzt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Zunächst einmal sollten Sie sich über die von Ihnen geforderte Rückzahlung einen rechtsmittelfähigen Bescheid geben lassen.


Gegen diesen müssen Sie dann Widerspruch einlegen und zwar innerhalb der auf dem Bescheid angegebenen Frist.

Den Widerspruch begründen Sie damit, dass Sie auf die Zusage der Mitarbeiterin soundso vom soundsovielten vertraut haben und daher das Geld ausgegeben haben.

Am besten wäre es , wenn Sie das Geld für Sonderwünsche ausgegeben hätten, die Sie sich sonst nicht hätten erfüllen können.

Wenn dies der Fall war. sollten Sie dies in Ihrer Widerspruchsbegründung schildern.

Die Behörde hilft dann entweder dem Widerspruch ab und erlässt Ihnen die Rückzahlung.

Oder aber Sie erlässt einen ablehnenden Widerspruchsbescheid gegen den dann geklagt werden kann.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.


Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank





Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz