So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe folgende Frage mit der Bitte festzustellen

Kundenfrage

Guten Abend,
ich habe folgende Frage mit der Bitte festzustellen ob der Satzungspunkt rechtens ist.
Es geht um die Wahl des Vorstandes. In unserer Satzung lautet für die Wahl des Vorstandes folgendes: Die Mitgliederversammlung wählt aus den Reihen der Mitglieder den Vorstand. GEWÄHLT SIND DIE PERSONEN, DIE DIE MEISTEN STIMMEN AUF SICH VEREINEN.
Muss in der Satzung nicht stehen mit welcher Mehrheit? Oder kann es tatsächlich sein, dass der Vorstand nur mit einer Stimme (oder auch 2 vom neuen Vorstand) gewählt werden kann.
Vielen dank XXXXX XXXXX
Ingo Besekow
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Satzung muss jedenfalls klar festlegen, wie die Vertreter zu bestellen sind. § 32 Abs. 1 Satz 3 BGB regelt insoweit, dass bei der Beschlussfassung die Mehrheit der erschienenen Mitglieder entscheidet.

Gegen den von Ihnen mitgeteilten Satzungsausschnitt bestehen aus meiner Sicht keine rechtlichen Bedenken.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie meine Antwort bitte akzeptieren, um die Beratung abzuschließen. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button "Akzeptieren" klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Roth,

das rechtlich gegen den Satzungsausschnitt keine Bedenken bestehen, habe ich verstanden. Mich interressiert aber ob mit diesem Auszug sich im Prinzip der neue Vorstand der aus 3 Mitgliedern bestehen muss, sich fakttisch dadurch selber wählt. wenn die beiden anderen den jeweiligen dritten wählen. Ist das die logische Schlussfolgerung aus der Satzung?

Vielen Dank

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Ja, wenn die Satzung nichts anderes bestimmt, ist die Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen entscheidend.
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für die schnelle Beratung. Diese hat mir geholfen.

MFG Besekow

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für die Rückmeldung.