So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Seit 1998 lebe ich von meinem Mann getrennt, bin inzwischen

Kundenfrage

Seit 1998 lebe ich von meinem Mann getrennt, bin inzwischen geschieden. Habe der Personalabteilung meines Arbeitgebers nach der Trennung sofort meine neue Anschrift und Bankverbindung mitgeteilt. Jetzt, Jahre später, stellt sich heraus, dass mein Ex dennoch mein Kilometergeld von der Firma (wir arbeiten beide in derselben) auf das bis 1998 gemeinsame Konto, das er behalten hat, überwiesen bekam. Ich ging davon aus, das Kilometergeld mit der Gehaltsabrechnung erhalten zu haben. Die Firma sagt, ich sei selber schuld und hätte nicht nur der Personal- sondern auch der zuständigen Abrechnungsstelle für Kilometergeld im Unternehmen die neue Bankverbindung mitteilen müssen. Mein Verlust: schätzungsweise 500 Euro pro Jahr. Was kann ich tun?
Carola Hein, Potsdam
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Soweit dem Arbeitgeber ein Verschulden bei der fehlerhaften Auszahlung nachzuweisen ist, muss Ihnen das Geld gezahlt werden.

Der Mann müsste dann das Geld an die Firma erstatten.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.