So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3516
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Kann ich meine Erbausschlagung zur ck nehmen (Amtsgericht -

Kundenfrage

Kann ich meine Erbausschlagung zurück nehmen (Amtsgericht - 6 Wochen sind noch nicht verstrichen) , da ich im nachhinein erfuhr, dass meine Mutter eine hohe Abfindung erhielt, obwohl mir mein Bruder wissentlich zu verstehen gab, dass unsere Mutter Schulden hätte?
Kann ich mit der Sterbeurkunde zur Bank gehen, dass diese mir zeigt, ob überhaupt noch was da ist? Oder kann ich dies nur mit einem Erbschein? Hätte ich da noch Zeit, mir den zu besorgen? Was kostet der? Er(Bruder) hat mir keine Auskunft gegeben. Wir waren 23 Jahre getrennt von einander. Als unsere Mutter im sterben lag, suchte er den Kontakt.
Mein Bruder bezieht seit Jahren Harz4, er könnte alles schon ausgegen haben, was kann ich da gegen tun?
Können außer Erbschaftssteuer noch andere Kosten auf mich zu kommen?
Ich habe eigentlich nur Angst davor, dass ich um Geld was mir rechtlich zu steht, dass ich noch zusätzliche Kosten auf mich zu kommen, ich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Durch die Erbausschlagung haben Sie Ihre Erbstellung eingebüßt, so dass Sie auch keine Auskunftsansprüche geltend machen können.
Sie müssen daher zunächst die Erbausschlagung anfechten.

"Ein Anfechtungsgrund ist nur gegeben, wenn der Irrtum bezüglich der Überschuldung des Nachlasses auf unrichtigenVorstellungen hinsichtlich der Zusammensetzung des Nachlasses, hinsichtlich des Bestandes an Aktiva und Passiva beruht. Ergibt die Ausschlagungserklärung, dass dem Erben die Höhe seines erbrechtlichen Erwerbs gleichgültig war, kann er nicht wegen irrtümlich angenommener Überschuldung anfechten. Wer eine Erbschaft – ohne den Nachlass im Einzelnen konkret zu prüfen – für finanziell uninteressant hält und ausschlägt, kann dies nicht anfechten, sobald sie sich später doch wertvoller erweist, als bei der Ausschlagung angenommen", vgl. OLG Düsseldorf, Beschl.v. 05.09.2008 - I-3 Wx 123/08.

Bei der Anfechtung der Erbausschlagung ist § 1954 BGB zu beachten:

"(1) Ist die Annahme oder die Ausschlagung anfechtbar, so kann die Anfechtung nur binnen sechs Wochen erfolgen.
(2) Die Frist beginnt im Falle der Anfechtbarkeit wegen Drohung mit dem Zeitpunkt, in welchem die Zwangslage aufhört, in den übrigen Fällen mit dem Zeitpunkt, in welchem der Anfechtungsberechtigte von dem Anfechtungsgrund Kenntnis erlangt. Auf den Lauf der Frist finden die für die Verjährung geltenden Vorschriften der §§ 206, 210, 211 entsprechende Anwendung.
(3) Die Frist beträgt sechs Monate, wenn der Erblasser seinen letzten Wohnsitz nur im Ausland gehabt hat oder wenn sich der Erbe bei dem Beginn der Frist im Ausland aufhält.
(4) Die Anfechtung ist ausgeschlossen, wenn seit der Annahme oder der Ausschlagung 30 Jahre verstrichen sind."
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie meine Antwort bitte akzeptieren, um die Beratung abzuschließen. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button "Akzeptieren" klicken.

RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Habe ich das richtig verstanden?

1. Erbausschlagung anfechten?

2. Anfechtungsgrund : Bruder hat mich vorsätzlich getäuscht?

3. Auskünfte mit Erbschein erhalte ich nicht?

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die Erbausschlagung selbst in anfechtbar, vor allem dann, wenn Ihr Bruder Sie über den Nachlass vorsätzlich getäuscht hat.

Die Anfechtung der Ausschlagung gilt als Annahme. Darüber hinaus teilt das Nachlassgericht die Anfechtung der Ausschlagung demjenigen mit, welchem die Erbschaft infolge der Ausschlagung angefallen war.

Wenn Ihnen dann antragsgemäß ein Erbschein erhalten, können Sie selbstredend auch Auskünfte einholen, insbesondere gegenüber Banken und Sparkassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz