So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo. Mein Chef bezahlt mir seit und f r 15 Monate(n) ein

Kundenfrage

Hallo.

Mein Chef bezahlt mir seit und für 15 Monate(n) ein Fernstudium zum Texter. Angestellt bin ich seither als Redakteurin. Nun hat er sich aber überlegt, drei neue Redakteurinnen einzustellen, nachdem er mich zu internen Verkaufsschulungen abgestellt hat, da ihm eine Person im Dialogmarketing abgesprungen ist.

Er hält es nicht für nötig, mich in meinen alten Arbeitsbereich zurückzuversetzen, für den immerhin auch das Studium ist, sondern will mich als Angestellte im Dialogmarketing und Verkauf behalten. Immerhin habe ich ja, so er, diese Schulungen mitgemacht, und die sollen nicht umsonst gewesen sein.

Mir ist das natürlich nicht recht, denn ich bin Germanistin und als Redakteurin eingestellt worden, und sollte nur kurz in der anderen Abteilung aushelfen. Ich weiß aber, dass ich bei Kündigung meinerseits normalerweise das Fernstudium an ihn zurückzahlen muss.

Nun miene Frage: Gilt denn die Rückzahlungsvereinbarung auch, wenn er mich in diese andere Abteilung verschiebt und meinen eigentlichen Arbeitsplatz anderweitig besetzt? Kann ich dann nicht berechtigt auf meinem Posten bestehen oder anderweitig gehen? In meinem Lebenslauf macht sich ja zwar das Fernstudium gut, aber doch nicht, dass ich dann zwei Jahre lang und länger keine berufliche Erfahrung sammeln konnte ... - somit hindert mich mein Chef mit dieser Regelung an meinem Fortkommen in meinem Berufsfeld, oder nicht?

Vielen Dank XXXXX XXXXX
N.Banik
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Entschuldigen Sie, aber das ist keine Antwort auf meine Frage.

Wenn er den Grund für die Rückzahlung schafft, muss ich sie nicht tätigen? Das klingt nicht sinnvoll und ist nicht detailliert. Sollte die Antwort nach dem Komma eventuell noch weiter gehen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, die Antwort sollte nicht weitergehen.

In Ihrem Fall hat der Arbeitgeber den Grund für die Rückzahlung selbst geschaffen, indem er Sie nciht af die alte Position zurücknimmt.

Dies kann aber nicht zu Ihren Lasten gehen, daher müssen Sie die Kosten auch nicht erstatten.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo.

Gut, ich nehme an, Sie meinen "Grund für die Kündigung". - Wie auch immer, brauche ich für diese interne Versetzung eine schriftliche Bestätigung meines Chefs, damit ich etwas in der Hand habe? Oder darf er mich einfach immer weiter vertrösten und somit künstlich mein Arbeitsverhältnis in der falschen Position verlängern?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie beabsichtigen zu kündigen und müssten in diese Fall auch die Weiterbildungskosten erstatten.

Da hier aber der Arbeitgeber letztlich Schuld ist, dass Sie kündigen wollen, da er Ihnen nicht mehr den normalen Arbeitsplatz zur Verfügung stellt, wäre es rechtsmissbräuchlich dan auch noch die Kosten zurückzuverlangen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Bitte beantworten Sie mir die Frage, die ich gestellt habe, präzise und spezifisch.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nun miene Frage: Gilt denn die Rückzahlungsvereinbarung auch, wenn er mich in diese andere Abteilung verschiebt und meinen eigentlichen Arbeitsplatz anderweitig besetzt?

- Nein, das habe ich versucht, Ihnen bisher schon zu erklären.

Kann ich dann nicht berechtigt auf meinem Posten bestehen oder anderweitig gehen?

- Sie können darauf bestehen, Ihren Posten zu behalten.

In meinem Lebenslauf macht sich ja zwar das Fernstudium gut, aber doch nicht, dass ich dann zwei Jahre lang und länger keine berufliche Erfahrung sammeln konnte ... - somit hindert mich mein Chef mit dieser Regelung an meinem Fortkommen in meinem Berufsfeld, oder nicht?

- Ja.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz