So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Im Mai ist unsere Tochter t dlich verungl ckt und hinterl sst

Kundenfrage

Im Mai ist unsere Tochter tödlich verunglückt und hinterlässt zwei kleine Kinder. Unser Schwiegersohn distanziert sich immer mehr und versucht den Kontakt zu unseren Enkelkindern zu verhindern: Keine Zeit... wir haben keine Ansprüche... :Gesehen haben wir unsere Enkelkinder zuletzt im November 10. früher haben wir mindestens ein Wochenende, jedes Weihnachtsfest, einmal im Jahr Urlaub mit den Kindern verbracht. Nach dem Unfall war ich für 3 Monate jede Woche 4 Tage bei unserem Schwiegersohn und habe mich um die Kinder gekümmert. Die Kinder wollen den Kontakt zu ihren Großeltern und haben sehr geweint als ich nach Hause ging ,. Welches Recht haben wir und wie sollen wir uns verhalten.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

nach § 1685 BGB haben auch die Großelten ein Umgangsrecht, wenn dies dem Kindeswohl dient.

Hiervon ist ausgehen, wenn bisher eine gute und erhalteswürdige Bindung zu den Enkeln bestanden hat.

Ihrer Sachverhaltsschilderung ist leider nicht zu entnehmen, ob es außer zeitlichen Gründen noch andere erwägungen des Schwiegersohns gibt, den Kontakt nicht zuzulassen.

Sie sollten zunächst versuchen, über das Jugendamt eine Lösung zu suchen. Das Jugendamt kann hier zwischen Ihnen und dem Schwiegersohn vermitteln.

Sollte dies wider Erwarten scheitern, sollten Sie sich nicht scheuen, den gerichtlichen Weg einzuschlagen. Sie können insofern beim zuständigen Familiengericht, eine Umgangsregelung erwirken.


Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen


Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

nach § 1685 BGB haben auch die Großelten ein Umgangsrecht, wenn dies dem Kindeswohl dient.

Hiervon ist ausgehen, wenn bisher eine gute und erhalteswürdige Bindung zu den Enkeln bestanden hat.

Ihrer Sachverhaltsschilderung ist leider nicht zu entnehmen, ob es außer zeitlichen Gründen noch andere erwägungen des Schwiegersohns gibt, den Kontakt nicht zuzulassen.

Sie sollten zunächst versuchen, über das Jugendamt eine Lösung zu suchen. Das Jugendamt kann hier zwischen Ihnen und dem Schwiegersohn vermitteln.

Sollte dies wider Erwarten scheitern, sollten Sie sich nicht scheuen, den gerichtlichen Weg einzuschlagen. Sie können insofern beim zuständigen Familiengericht, eine Umgangsregelung erwirken.


Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz