So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26391
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag. Ich verkaufe Tanzkleidung online. (Gewerbe angemeldet) Habe

Kundenfrage

Guten Tag.

Ich verkaufe Tanzkleidung online. (Gewerbe angemeldet)
Habe aktuel ein Problem:
Nach der Anprobe schick mit eine Kundin verschmutzte Kleidungstücke zurück (nicht alle nur die die nicht passten) . Darauf schrieb ich, dass die Ware in solchem Zustand nicht angenommen werden. (Habe auch Fotos) Darauf schrieb Kunde, dass jetzt alles zurück schickt (beleidigt!) , und will auch Geld für komplette Lieferung zurück. (Ich verschicke nur gegen Vorkasse.) Die Sachen kann ich nicht mehr weiterverkaufen, da verschmutzt. Geld zurück überweisen will ich auch nicht , ich habe die Leistung erbracht. AGB´s habe ich noch nicht verfasst.
Welche Chancen habe ich wenn Kunde mich verklagt?

Danke voraus.
Mit freundlichen Grüßen

Nina Stach
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich anfragen, ob die Kundin innerhalb der Widerrufsfrist zurückgeschickt hat?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Da Gesamte Lieferung in Teilen erfolgte , habe ich dem Kunde zugesagt dass Waren die nicht passen auf ein Mal zurückgeschickt werden können. Also Ja.

 

 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Auch wenn Sie die Rücknahme mit der Kundin vereinbart haben, müssen Sie nicht jede Unverschämtheit hinnehmen. Das bedeutet, wenn die Ware verschmutzt oder beschädigt zu Ihnen zurückgekommen ist, so muss die Kundin für die Beseitigung dieser Schäden aufkommen.

Bei Widerruf des Verbrauchers ergibt sich diese Wertersatzpflicht bei Verschlechterung durch den Verbraucher aus § 357 III BGB.

Das bedeutet, wenn Sie der Kundin die Rücksendung der Waren zugestanden haben, so müssen Sie den Kaufpreis zurückerstatten. Von diesem Kaufpreis dürfen Sie jedoch die Kosten der Reinigung und Reparatur der Ware abziehen. Ebenso dürfen Sie abziehen, wenn es durch den Gebrauch der Kleidung zu einer Wertminderung gekommen ist.

Wenn die Kundin nun alles zurückschicken möchte (auch wenn ihr die Sachen passen) so geht dies nur, wenn sie dies innerhalb der 2-Wöchigen Widerrufsfrist abschickt (Ich gehe davon aus, Sie haben eine Widerrufsbelehrung erteilt).

Ansonsten, also wenn die Ware erst später zurückgesandt werden soll, ist dies für Sie unbeachtlich, denn dann ist die Käuferin an den Kaufvertrag gebunden.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz