So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17060
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir haben eine Bengalenkatze bei einem Z chter gekauft. Bei

Kundenfrage

Wir haben eine Bengalenkatze bei einem Züchter gekauft. Bei der Sterilisation wurde festgestellt, dass sie Flüssigkeit im Bauch hatte. Der genetische Test auf FIP war positiv. Ein Titertest danach brachte das Ergebnis 1:800. Sie frass nicht mehr, lag nur herum und musste schließlich eingeschläftert werden. Der Test der Vetuni warFip positiv. Der Züchter will nur eine Ersatzkatze stellen. Wir wollen einen Kostenersatz inkl. Tierarztkosten, ist das zu bekommen und müssen wir ihn klagen?
Danke XXXXX XXXXX Antwort
Eva Huter
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Huter,

da Tiere rechtlich als Sache gewertet werden, gelten die Gewärhleistungeregeln des Kaufrechts. Dem entsprechend muss der Verkäufer eine Gewährleistungspflicht von einem Jahr und die Katze wies einen Mangel auf. Weil es sich um einen Stückkauf handelte, ist eine Ersatzlieferung ausgeschlossen. Neben dem Kaufpreis können auch die Behandlungskosten als Schadensersatz verlangt werden.

Solange sich die Krankheit in den ersten 6 Monaten zeigte, gilt die Beweislastumkehr des § 476 BGB, es wird vermutet, dass die Sache bei Kauf schon mangelhaft war. Trat der Mangel erst später auf, muss dies beweisen werden.


Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie schreiben aus Österreich. "Spielt" der Fall auch in Österreich so muss die rechtliche Bewertung auch nach dortigem Recht erfolgen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.