So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

hallo. ich habe mir am dienstag diese woche 15.02.2011 einen

Kundenfrage

hallo.
ich habe mir am dienstag diese woche 15.02.2011 einen bmw-x5 in berlin gekauft.
lt. angabe des verkäufers -unfallfrei-scheckheft gepflegt.
am freitag habe ich diesen wagen zur bms-vertragswerkstatt gebracht.
die stellten erhebliche mängel fest. wahrscheinlich auch durch unfall.
habe darauf hin beim händler in berlin einen preisnachlass verlangt.
er wollte das mit seinem partner besprechen.
am samstag hat er mir bedeutend weniger preisnachlaß geboten oder rückgabe des fahrzeugs.
habe ihm gesagt das ich das fahrzeug zurückbringen werde.
habe ihm aber auch gleichzeitig gesagt erst in drei wochen, da ich morgen am montag
für drei wochen in urlaub fliege.
wir sind so verblieben das ich ihn am mittwoch den 16.03.2011 anrufen werde damit er das geld besorgen kann und ich dann am donnerstag den 17.03.2011 das fahrzeug nach berlin bringen werde.
ist das bitte schön so in ordnung oder habe ich was falsch gemacht.

bitte um hilfe.

günther kühnert
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Kühnert,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine Beantwortung Ihrer Frage allein auf Grundlage der von Ihnen genannten Fakten kann unter Umständen eine individuelle Beratung unter Einsicht aller Unterlagen nicht ersetzen, um sicherzustellen, dass Sie keine wesentlichen Fakten ev. unbewusst nicht mitgeteilt haben.

Auf Grundlage Ihrer Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

 

Ob der Preisnachlass angemessen ist, kann ich nicht beurteilen. Im Zweifel sollten Sie auf eine professionelle Begutachtung hinwirken gegen Kostenübernahem durch die Gegenseite. Ev. wird Ihnen so auch ein höherer Nachlasse gleich angeboten.

 

Wenn der gewährte Nachlasse für Sie i.O. ist, sollten Sie sich aber dennoch schriftlich vor dem Urlaub bestätigen lassen, dass Sie Anspruch auf einen Nachlass in Höhe XY wegen der Schäden ZY haben.

Mündliche Zusage sind erfahrungsgemäß in der Gebrauchtwagenbranche nach einigen Wochen nicht mehr viel wert (selbst bei Vertragshändlern).

 

Im Streitfalle gibt es übrigens die Möglichkeit, um eine spätere Anfechtung der Begutachtung möglichst auszuschließen, einen Gutachter für die Begutachtung des PKW im rahmen des sog. selbständigen Beweisverfahrens gerichtlich bestellen zu lassen. Dies kostet allerdings Geld, wenn auch weniger als ein Rechtsstreit. Bei klarer Rechtslage wird die Gegenseite das übernehmen, wenn sie vorher die Schäden nicht eingeräumt.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/zpo/BJNR005330950.html#BJNR005330950BJNG055803301

 

Eine Klageerhebung ist beim selbständigen Beweisverfahren nicht nötig, wenn Sie nach Begutachtung einen Vergleich schließen. Hier sollten auch die Kosten des Spaßes berücksichtigt sein.

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet.

Umso mehr würde es mich natürlich freuen, wenn Sie die eingezahlte Summe mit „Akzeptieren" freigeben, allein weil Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat und nicht nur, weil Sie dazu verpflichtet sind.

 

Gruß

 

 

P.S.

Für den zukünftigen Gebrauchtwagenkauf bei hochpreisigen Fahrzeugen weise ich darauf hin, dass die Möglichkeit genutzt werden sollte, mit der Fahrgestellnr. vor dem Kauf des Fzgs. die Reparaturhistorie bei einem Vertragshändler einzusehen, um so bei der Besichtigung schon zu wissen, auf welche Stellen man besonders achten muss, ggf. jemanden mitnehmen, der sich mit Autos auskennt.



Verändert von Olaf Götz am 20.02.2011 um 14:20 Uhr EST
Olaf Götz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich danke für diese antwort.

was mich aber interr. ist.

were ich pro. bekommen weil ich das fahrzeug erst nach ca. fast 4 wochen zurück gebe?

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Bisher ging es um reinen Nachlass, ah OK, habe Sie da missverstanden.

 

Wenn Sie das Fahrzeug zurückgeben wollen, d.h. den Rücktritt vom Kauf erklären, werden Ihnen die gefahrenen km angerechnet.

Bei der Berechnung wird oft nicht ganz korrekt aggiert. Die Abrechnung sollte genau überprüft werden. Hier spielt insbesondere das Alter und die Laufleistung des Autos eine Rolle, um das Nutzungsentgelt korrekt zu berechnen.

 

Wenn Sie keinen Verlust in Kauf nehmen wollen, sollten Sie möglichst schnell das Fzg. zurückgeben, dann haben Sie am wenigsten Ärger!



Verändert von Olaf Götz am 20.02.2011 um 14:30 Uhr EST
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ergänzend verweise ich auf die schöne Zusammenfassung eines Berliner Kollegen zum Nutzungsentgelt:

 

http://www.automobilkanzlei.de/nutzungsentschaedigung-pkw/108-nutzungsentschaedigung-fuer-pkw