So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Einen sch nen Guten Abend, unser Architekt hat w hrend der

Kundenfrage

Einen schönen Guten Abend,
unser Architekt hat während der Bauleistungsphase 6 (Vorbereitung Vergabe) seine Arbeit auf eigenen Wunsch beendet. Ich habe nun eine Rechnung für die Leistungsphasen 1- 6 erhalten.
Zusätzlich:
1. Bau wird nach der Berechnung des neuen Architekten (nach Bauplan des 1.Architekten)
um 200.000Euro (Gesamt: 750.000 Euro) teurer
2. Wir hatten bereits für 6 Monate (Euro 7500) eine Wohnung angemietet. (Altes Haus wird abgerissen und durch ein neues ersetzt).
Wir saßen 14 Tage vor dem Abrißtermin plötzlich ohne Architekt, Bauleitung etc. da
3. Der neue Architekt wird seine Arbeitszeit für die Einarbeitung in die Bauplanung berechnen.
4. Es erfolgte eine neue Ausschreibung an die Handwerker mit denen der neue Architekt zusammen arbeitet.

Die Punkte 3. und 4. werden zusätzliche Kosten bedeuten.

Ich würde jetzt gerne wissen, wie ich bezüglich der Abrechnung des 1.Architekten verfahren soll. Muß dies im vollen Umfang bezahlt werden?
Herzliche Grüße
Dr.O.Gebhardt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Rechnung des ersten Architekten muss nur insoweit bezahlt werden, wie er auch seine Leistungen erbracht hat.

Soweit dem Archtitekt ein Vorwurf hinsichtlich der Fehlplanung zu machen ist, kann man ihn aber schadensersatzpflichtig in Anspruch nehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Architekt hat die Leistungen erbracht. Da er aber die Zusammenarbeit selbst beendet hat, müssen bestimmte Leistungen von dem neuen Architekten wieder erbracht werden. Kann ich diese Kosten, die der erste Architekt durch sein Verhalten verursacht hat, von dessen Rechnung abziehen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn er zu Unrecht den Vertrag beendet - also ohne Grund oder Einhaltung einer Kündigungsfrist - dann muss er sich doppelte Kosten anrechnen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank und noch einen schönen Abend
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles Gute.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz