So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 264
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Ich habe einen Mahnbescheid erhalten und Fristgerecht Widerspruch/Einspruch

Kundenfrage

Ich habe einen Mahnbescheid erhalten und Fristgerecht Widerspruch/Einspruch eingelegt.

Welche Frist muss der Kläger einhalten, um die Klage einzureichen?
Was passiert, wenn der Kläger nach einer evtl. Frist die Klage einreicht?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße

Hanni
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Kläger muss die Klage nicht innerhalb einer bestimmten Frist einlegen. Er kann frei bestimmen, ob und wann er Klage erheben will. Hat der Antragsteller allerdings ein Gericht angegeben, an welches der Rechtsstreit im Falle des Widerspruchs abgegeben werden soll - und das ist der Normalfall -, so erfolgt die Abgabe an dieses Gericht von Amts wegen, § 696 ZPO.

Da Gericht, an welches der Streit abgegeben wird, fordert den Antragsteller dann auf, seinen Anspruch zu begründen, § 697 ZPO. Diese Begründung entspricht praktisch der Klageschrift. Diese Anspruchsbegründung muss dann innerhalb von zwei Wochen ab Zugang der Aufforderung bei dem Antragsteller erfolgen.

Geht die Anspruchsbegründung nicht rechtzeitig ein, wird das Gericht keinen Termin zur mündlichen Verhandlung bestimmen, es sei denn, der Antragsgegner beantragt dies, bestimmen, § 697 Abs. 3 ZPO.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick über die Rechtslage verschaffen.

Sollten Sie ein Nachfrage zu meiner Antwort haben, stellen Sie diese bitte. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte meine Antwort, indem Sie den grünen "Knopf" anklicken und geben bitte eine Bewertung ab.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Aufklärung des Sachverhalts nicht ersetzen kann oder soll. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

gibt es einen Grund, warum Sie meine Antwort nicht akzeptieren?

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz