So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6027
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Kaufvertrag Haus Eigentums bergang 01.01.2011 Wer hat bis

Kundenfrage

Kaufvertrag Haus: Eigentumsübergang 01.01.2011 Wer hat bis zum Eigang des Kaufpreises den gestzlichen Anspruch auf die Mieteinnahmen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

welche Regelung wurde zum Übergang des Besitzes und des Nutzens im Kaufvertrag getroffen?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
der Eigentumsübergang ist noch nichtvollzogen, denn im Grundbuch ist erst eine Auflassungsvormerkung eingetragen.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

auf den Eigentumsübergang kommt es möglicherweise gar nicht an, da in vielen Verträgen der Übergang der Nutzung und des Besitzes bereits vor dem Eigentumsübergang festgelegt ist. Ist dies der Fall, stehen dem Käufer ab diesem Zeitpunkt auch die Mieteinnahmen zu. Ansonsten gehen die Nutzen (also die Mieteinnahmen u.ä.) erst mit Vollzug des Eigentümerwechsels auf den neuen Eigentümer über.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

teilen Sie bitte mit, was einer Akzeptierung der Antwort entgegen steht. Gemäß den Nutzungsbedingungen ist eine kostenlose Rechtsberatung weder vorgesehen noch zulässig. Im Übrigen entspricht es dem Gebot der Fairness.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz